Lernpaket „Welternährung neu denken“ wird an die Bücherei übergeben

Herrieden. Die Stadt Herrieden hat das Lernpaket „Welternährung neu denken“ des Welthauses Bielefeld an die Stadt- und Pfarrbücherei übergeben. Damit soll auf das wichtige Thema des globalen Ernährungswandels aufmerksam gemacht werden. Zusätzlich bereitet sich Herrieden auf die Faire Woche 2021 vor, die vom 10. bis zum 24.09.2021 stattfindet. In den vergangenen Jahren hat der globale Ernährungswandel an Fahrt aufgenommen. Unter anderem hat der steigende Verzehr von Fastfood und industriellen Fertigprodukten dazu geführt, dass derzeit rund 2,3 Milliarden Menschen weltweit als übergewichtig gelten. Die weit verbreitete Fehlernährung ist mit zahlreichen Gesundheitsrisiken, wie Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden. Das Welthaus Bielefeld möchte diesem Trend etwas entgegensetzen und hat es sich zum Ziel gesetzt, auf die neuen Herausforderungen der Welternährung aufmerksam zu machen. Im Mittelpunkt dieser Bemühungen steht das neue Lernpaket „Welternährung neu denken“. Es enthält zahlreiche didaktische Materialien und Medien und ist für die schulische ebenso wie die außerschulische und Erwachsenenbildung geeignet. Um das Bewusstsein für eine gesunde und nachhaltige Ernährung in der Bevölkerung zu stärken, hat die Stadt Herrieden vier der Lernpakete bestellt. Die Bestellung erfolgte auf Initiative des Herrieder Eine Welt Vereins, der Entschluss dazu fiel dann bei der letzten Sitzung der Steuerungsgruppe Faire Stadt. Ein erstes Lernpaket wurde nun vom zweiten Bürgermeister der Stadt Herrieden, Andreas Baumgärtner, und vom Koordinator für kommunale Entwicklungsarbeit, Maximilian Kroemer, an die Leiterin der Stadt- und Pfarrbücherei, Dorothea Ertel, übergeben. Das Paket wird in den Katalog der Bücherei aufgenommen und kann in Zukunft von Interessierten ausgeliehen werden. Es ist geplant, die weiteren Pakete den Schulen und Kindertagesstätten, sowie dem Eine Welt Verein in Herrieden zur Verfügung zu stellen. „Ziel ist es, mit dem Lernpaket auf das wichtige Thema des Ernährungswandels hinzuweisen und gerade junge Menschen für eine gesunde und nachhaltige Ernährungsweise zu begeistern“, so Andreas Baumgärtner. Zudem bereitet sich Herrieden auf die deutschlandweite Faire Woche vor, die in diesem Jahr vom 10. bis zum 24. September zum Thema „Menschenwürdige Arbeitsbedingungen“ unter dem Motto „#Fairhandeln für Menschenrechte weltweit“ stattfindet. Wie schon in den vergangenen Jahren sollen in Herrieden dazu wieder verschiedene Aktionen durchgeführt werden. Unter anderem lädt der Eine Welt Verein vom 16.09. bis 19.09. zu der Ausstellung „wiederFAIRwerten – aus ALT mach NEU“ ein. Am Sonntag, den 12.09. wird im Garten der Stadt- und Pfarrbücherei die Veranstaltung „Jüdischer Humor lebt“ stattfinden. Dabei wird auch fairer Kaffee ausgeschenkt und selbstgebackener Kuchen angeboten. Eine genaue Übersicht über alle geplanten Veranstaltungen wird in Kürze veröffentlicht. Wer Interesse daran hat, selbst eine Aktion zur Fairen Woche in Herrieden durchzuführen, kann sich noch bis Anfang September an die Stadt Herrieden wenden.

Bildunterschrift: Übergabe des Lernpakets an die Stadt- und Pfarrbücherei und Themenvorstellung Faire Woche 2021: Von links: Koordinator kommunale Entwicklungsarbeit Maximilian Kroemer, Büchereileitung Dorothea Ertel, Vorstandsteam Eine Welt Verein Beate Jerger und 2. Bürgermeister Andreas Baumgärtner. Bildquelle: Stadt Herrieden

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Übergabe, Vorschläge, Blühflächen, Nördlingen, Rathaus
Nördlingen soll blühen
Herbstbasteln Ansbach
Herbst und Halloween