„Mädchen für Technik-Camp“ bei Bosch

ANSBACH (RED). Sind die Sommerferien noch nicht verplant? Im „Mädchen für Technik-Camp“ bei der Robert Bosch GmbH in Ansbach sind noch Plätze frei! Schülerinnen zwischen 12 und 14 Jahren erleben dort vom 26. bis 30. August die Welt der technischen Berufe pur und praxisnah.

Mit Unterstützung von Auszubildenden und Ausbilder*innen bauen die Teilnehmerinnen ein Radio und lernen verschiedene technische Ausbildungsberufe kennen – wie Elektronikerin für Automatisierungstechnik und Industriemechanikerin.

Bis 14. Juli bewerben

Die Bewerbung für das Camp geht schnell und einfach unter www.tezba.de. Bewerbungsschluss ist der 14. Juli. Während des Camps sind die Mädchen in der Nähe des Unternehmens untergebracht. Ein Betreuer*innen-Team ist rund um die Uhr dabei. Für die Eltern entstehen keine Kosten. Das Ferienprojekt stärkt die Technikkompetenz und trainiert Teamwork, Eigenverantwortung und Kommunikationsfähigkeit. Zum Beispiel bei Ausflügen und Teamevents „nach Feierabend“. Hinter den „Mädchen für Technik-Camps“ stehen das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V und die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm. Das Camp ist eines von 16 Projekten und Angeboten der Bildungsinitiative Technik – Zukunft in Bayern 4.0.

Foto: WochenZeitung Ansbach

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

20 junge Frauen starten mit ihren Mentorinnen und Mentoren ins KarMen-Jahr
Neue Mitarbeitende in der Behindertenhilfe Ostalb begannen ihre Tätigkeit
19 junge Menschen beenden Ausbildung bei Stadt Aalen