Neue Mitarbeitende in der Behindertenhilfe Ostalb begannen ihre Tätigkeit

Ostalbkreis (wz). „Herzlich willkommen“ – hieß es für 20 neue Mitarbeitende im Bundesfreiwilligendienst (BFD) und Freiwilligendienst (FSJ) sowie für Auszubildende und DHBW-Studierende bei einem gemeinsamen Begrüßungstag, gemeinsam mit Mentoren und Praxisanleitern in der Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb. Seit dem 01. September lernen sie die vielfältigen Angebote der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung, in den Bereichen der Werkstatt für Menschen mit Behinderung, Wohnen, Förder- und Betreuungsbereich und dem Café Samocca kennen und erhalten während ihrer Tätigkeit Einblicke und Perspektiven in gefragte und anspruchsvolle Berufsfelder. Die Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb ist mit über 350 Mitarbeitenden und mehr als 800 Klienten an den Standorten Aalen, Bopfingen, Heidenheim und Neresheim einer der größten Ausbildungsbetriebe der Behindertenhilfe in der Region. Angeboten werden Praktika, Freiwilligendienste und Ausbildungen im sozialen Bereich, darunter u.a. Heilerziehungspflege sowie das DHBW-Studium Soziale Arbeit Fachrichtung Sozialmanagement.

Foto: Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

„Verliebt in Aalen“ – Jahreshauptversammlung von Aalen City aktiv: Josef Funk neuer Vorsitzender
Artothek – Art to Go!
Das hat es leider nicht in die WochenZeitung geschafft…