POL-AA: Ostalbkreis: Körperverletzung, Unfälle, Feuerwehreinsätze

Aalen (ots)

Essingen: 53-Jähriger durch Schläge verletzt

Zumindest mehrere Platzwunden am Kopf erlitt ein 53-Jähriger am Sonntagabend durch die Schläge eines Unbekannten. Dieser hatte die Frau des 53-Jährigen am Eingang zu einer Bar in der Rathausgasse angesprochen und um Feuer gebeten. Nachdem der 53-Jährige das Ansinnen des Unbekannten ablehnte und mit seiner Frau davonging, sprang der Mann den beiden nach und schlug dem 53-Jährigen mit einem Bierkrug von hinten gegen den Kopf. Während des nun folgenden Gerangels schlug der Unbekannte noch einmal mit dem Bierkrug zu. Nach Hilferufen seitens der Ehefrau eilten mehrere Personen hinzu, weshalb der Angreifer flüchtete. Der 53-Jährige wurde zur ins Krankenhaus gebracht. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 in Verbindung zu setzen.

Neuler: 24.000 Euro Sachschaden

Eine 42-Jährige verursachte am Sonntagabend einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 24.000 Euro entstand. Kurz nach 19 Uhr befuhr sie mit ihrem Audi die K 3236 am Ortsausgang von Neuler Richtung Hüttlingen, wo sie mit ihrem Fahrzeug gegen einen geparkten Fiat prallte. Die Unfallverursacherin erlitt leichte Verletzungen. Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die 42-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand. Nachdem ein durchgeführter Test rund 2,5 Promille ergab, musste sie sie im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen.

Rainau: Vorfahrt missachtet – eine Leichtverletzte

Eine leicht verletzte Autofahrerin und ein Sachschaden von rund 18.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag ereignete. Gegen 17 Uhr missachtete ein 27-jähriger Seat-Fahrer an der Einmündung zur B 290 von Saverwang kommend die Vorfahrt einer 55 Jahre alten Mercedes-Fahrerin, weshalb es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Die Fahrerin des Mercedes zog sich dabei leichte Verletzungen zu. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Lorch: Von der Fahrbahn abgekommen

Eigenen Angaben zufolge musste ein 25-Jähriger am Montagmorgen gegen 4 Uhr mit seinem BMW auf der B 29 zwischen der Auffahrt Lorch-Ost und der Auffahrt Schwäbisch Gmünd einem die Fahrbahn querenden Tier ausweichen, weshalb er mit seinem Fahrzeug von der Straße abkam und gegen die Mitteilleitplanken prallte. Der Pkw des 25-Jährigen wurde an der Fahrerseite komplett beschädigt; der Sachschaden beziffert sich auf mehrere tausend Euro.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeugbrand

Am Montagmorgen gegen 4.15 Uhr verständigte ein 41-Jähriger Polizei und Feuerwehr, nachdem er im Emil-Rudolpf-Weg ein brennendes Fahrzeug bemerkt hatte. Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, hatte der 56-jährige Fahrzeugbesitzer seinen Skoda am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr dort abgestellt. Beim Brand des Pkw entstand ein Sachschaden von rund 13.500 Euro. Das Feuer wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Gmünd gelöscht.
Ermittlungen bzgl. der Brandursache wurden vom Polizeirevier Schwäbisch Gmünd aufgenommen und bittet unter Telefon 07171/3580 um Hinweise bezüglich verdächtiger Wahrnehmungen oder Personen im dortigen Bereich.

Heubach: Wie der Vater, so der Sohn

Nach einer Unfallflucht müssen sowohl ein 44-Jähriger, als auch sein 16 Jahre alter Sohn mit Konsequenzen rechnen. Gegen 21 Uhr hatte Zeugenaussagen zufolge zunächst der Jugendliche vergeblich versucht, das Familienfahrzeug aus einer Parklücke in der Hauptstraße auszuparken, wobei er einen hinter dem Fahrzeug abgestellten Roller touchierte. Der 16-Jährige hatte dann mit seinem Vater den Platz getauscht und auch dieser unternahm – einen erfolglosen – Versuch, den Mercedes aus der Parklücke zu fahren. Auch er fuhr nochmals gegen den geparkten Roller. Anschließend verließen die beiden die Unfallstelle. Beamte des Schwäbisch Gmünder Polizeireviers trafen die beiden Zuhause an. Bei der polizeilichen Aufnahme des Sachverhalts wurde festgestellt, dass der Vater rund 2 Promille und sein Sohn rund 1,2 Promille Alkohol aufwiesen. Beide mussten sich deshalb im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Der Führerschein des Vaters wurde zudem sichergestellt.

Schwäbisch Gmünd: Diebesgut im Wert von rund 1000 Euro erbeutet

Am Sonntag zwischen 8.40 Uhr und 12.15 Uhr verschaffte sich ein bislang Unbekannter Zutritt zu einem Zimmer in einem Gebäude des Christlichen Vereins Schönblick in der Willy-Schenk-Straße. Aus dem Zimmer entwendete der Dieb ein iPhone 8 und einen Geldbeutel, in welchem sich neben rund 200 Euro Bargeld diverse persönliche Papiere der 61-jährigen Besitzerin befanden. Insgesamt beläuft sich der Wert des Diebesgutes auf rund 1000 Euro.
Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Unfall unter Alkohol

Mit seinem Seat fuhr ein 41-Jähriger am Sonntagnachmittag gegen 15.40 Uhr gegen den Randstein der Gmünder Straße, wobei an seinem Fahrzeug ein Reifen platzte. Nachdem der Unfallverursacher sich den Schaden angeschaut hatte, versuchte er mit dem Fahrzeug auf einen nahegelegenen Parkplatz zu fahren, wobei er zunächst beim Rückwärtsrangieren eine Trafostation beschädigte und dann beim Vorwärtsfahren gegen eine Laterne prallte. Der Unfallverursacher stand deutlich unter Alkoholeinfluss; ein entsprechender Vortest ergab einen Wert von rund 2,6 Promille, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste.
Der 41-Jährige ist derzeit nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, was ihm eine zusätzliche Strafanzeige einbringt.

Mögglingen: 30.000 Euro Schaden

Überhöhte Geschwindigkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Sonntagmorgen kurz vor 4 Uhr ein Sachschaden von rund 30.000 Euro entstand. Zur Unfallzeit befuhr ein 26-Jähriger mit seinem Mercedes die Landesstraße 1158 zwischen Heuchlingen und Mögglingen, wo er nach links von der Straße abkam und gegen einen Leitpfosten fuhr.

Schwäbisch Gmünd: Prospekte angezündet

Bislang Unbekannte zündeten am Freitagnachmittag in einem Waldgebiet im Bereich des Verbindungsweges zwischen Oberbettringen und Hussenhofen an mehreren Stellen auf dem Boden abgelegte Prospekte an. Ein Jogger bemerkte die Feuerstellen und verständigte die Polizei, welche entsprechende Ermittlungen in dieser Sache aufgenommen hat. Hinweise auf die Verursacher nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium AalenÖffentlichkeitsarbeitBöhmerwaldstraße 2073431 AalenTelefon: 07361 580-107E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell