POL-UL: (HDH) Heidenheim – Mutmaßlicher Einbrecher in Untersuchungshaft / Am Freitag nahm die Polizei in Heidenheim einen Verdächtigen auf frischer Tat fest.

Ulm (ots)

Eine aufmerksame Zeugin hörte gegen 4 Uhr verdächtige Geräusche in der Schnaitheimer Straße. Dies meldete sie umgehend der Polizei, die mit mehreren Streifen ausrückte. An einem Gebrauchtwarenhandel stellten die Polizistinnen und Polizisten eine zerbrochene Scheibe fest. Bei der Überprüfung bemerkten sie im Gebäude eine Person. Diese wurde vor Ort vorläufig festgenommen. Im Rucksack des 33-Jährigen fand die Polizei eine Geldkassette. Dieses mutmaßliche Diebesgut stellte die Polizei sicher.

Die Staatsanwaltschaft Ellwangen beantragte beim Amtsgericht Heidenheim einen Haftbefehl wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls gegen den 33-Jährigen. Der Beschuldigte wurde am Nachmittag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der den beantragten Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Die Polizei brachte den Beschuldigten in eine Justizvollzugsanstalt. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Ellwangen und der Polizei Heidenheim dauern an.

++++1185373(AW)

Thomas Hagel, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium UlmTelefon: 0731/188-1111E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell