Roboter bauen und programmieren

Heidenheim (wz). Roboter sind aus vielen Bereichen unseres Lebens nicht mehr wegzudenken: In der Industrie übernehmen sie zahlreiche Aufgaben, im Haushalt sind immer bessere Saugroboter zu sehen, und viele Gärten werden von einem Roboter gemäht. Im Kurs „Robotik – Vom Roboterbau zur Programmierung“ können Schülerinnen und Schüler einen eigenen Roboter unter Verwendung geeigneter Motoren, Sensoren und Microcontrollern selbst bauen und im Anschluss mit der Software Python programmieren. Unterstützt werden sie dabei von Laborinformatiker Wolf Beckers, der an der DHBW Heidenheim das FabLab betreut. Am Ende des Kurses kann der Roboter selbstständig fahren und einer vorgegebenen Strecke folgen. Der Kurs, der von der MINT-Akademie der DHBW Heidenheim in Zusammenarbeit mit der Zukunftsakademie Heidenheim angeboten wird, startet am Mittwoch, 22. April, 14 Uhr, und endet am 24. Juni. Insgesamt findet der Kurs an sieben Terminen statt. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 von allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasien sowie an beruflich Qualifizierte und ist auf maximal acht Teilnehmer begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen sind möglich bis zum 2. April unter www.heidenheim.dhbw.de/roboter.

Foto: DHBW Heidenheim

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Kinder- und Jugendpsychologe verlässt DHBW Heidenheim
Spendenübergabe: Wirtschaften für gute Zwecke
Ohrenschmaus beim Preisträgerkonzert