Special Olympics Qualifizierungs-Wettbewerb im Freizeitbad Aquella

ANSBACH (RED). Am 2. und 3. März 2024 findet das Special Olympics Landesschwimmfest im Aquella statt. Special Olympics ist die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Veranstalter sind Special Olympics Deutschland in Bayern e.V. und Diakoneo. Ausrichter ist der TSV 1860 Ansbach e.V. mit seiner Schwimmabteilung. Das Freizeitbad kann in dieser Zeit nicht genutzt werden. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Auf gute Stimmung, individuelle sportliche Höchstleistungen und interessante Begegnungen dürfen sich die Besucher freuen. Erwartet werden 160 Athletinnen und Athleten mit und ohne Behinderungen. Start ist am Samstag um 9.30 Uhr mit der Eröffnung. Die Wettbewerbe laufen dann bis 18.00 Uhr. Am Sonntag beginnen die Finalläufe um 9.00 Uhr und enden um 16.00 Uhr. Neben den sportlichen Wettbewerben soll die Veranstaltung auch Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung ermöglichen, ob sie nun als Sportler, Helfer oder Zuschauer am Schwimmfest beteiligt sind.

In den 25 Einzel- und Staffelwettbewerben werden alle Teilnehmenden in der jeweiligen Leistungsgruppe für ihre Platzierungen geehrt und bei den Siegerehrungen gewürdigt. Sebastian Stuhlinger, Geschäftsführer von Special Olympics Deutschland in Bayern e. V.: „Das Landesschwimmfest wird für die bayerischen Schwimmerinnen und Schwimmer einen Höhepunkt im Jahr 2024 darstellen, gilt als Qualifikationswettbewerb für die nächsten nationalen Spiele von Special Olympics Deutschland und wird sich einem neuen, vor allem regionalen Teilnehmerkreis öffnen. Das Organisationsteam um Angela Maußer und Paul Sopel freut sich nach den durchweg positiven Erfahrungen der Landesspiele 2011 und des letzten Landesschwimmfestes 2019 in Ansbach auf den neuen alten Austragungsort und hofft gemeinsam mit dem TSV 1860 Ansbach auf eine gelungene Veranstaltung. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unserem
Kooperationspartner Diakoneo, allen Beteiligten aus der Region sowie dem Ausrichter TSV 1860 Ansbach und danken der Stadt Ansbach für die große Unterstützung.“

„Für dieses Event stellen wir unser Bad gerne zur Verfügung“, so Daniel Schramm, Betriebsleiter des Freizeitbades Aquella. Wer die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Special Olympics anfeuern möchte, der kann das gerne bei freiem Eintritt tun.
Die Saunalandschaft bleibt während der gesamten Dauer der Wettkämpfe und anschließend regulär bis 20.00 Uhr geöffnet. Alle Saunabesucher profitieren in dieser Zeit von einem ermäßigten Eintrittspreis von 10,00 Euro statt normal 17,00 Euro.

Special Olympics im Freizeitbad Aquella. Foto: Special Olympics Deutschland in Bayern e. V.

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

ANregiomed: Förderverein spendet Sauerstoffgeräte & Spielecke
Countdown zur Freibaderöffnung im Aquella läuft
Gedenken an den Widerstandskämpfer Robert Limpert