Windsbacher Knabenchor: Frischer Wind in den Chorandachten

Frischer Wind in den Chorandachten
Die Windsbacher kooperieren mit der Augustana

WINDSBACH (PM). Der Windsbacher Knabenchor kooperiert seit diesem Schuljahr mit der Augustana-Hochschule Neuendettelsau. Angehende Theolog:innen gestalten und leiten die Liturgien der Windsbacher Chorandachten. Mehrere Studierende, die gemeinsam und auch im Wechsel am Werk sein werden, sind mit der Aufgabe betraut und bringen mit ihrer Arbeit frischen Wind in die Andachten. Gleichzeitig profitieren die angehenden Theologen davon, zu predigen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln – ein Synergieeffekt für beide Seiten.
Dieses Miteinandergefühl umschreibt Chorleiter Ludwig Böhme: „Ich freue mich darauf, dass durch die Einbeziehung von Studierenden regelmäßig junge Menschen mit ihren Impulsen mit uns Andachten und Gottesdienste gestalten. Und ich danke Janning Hoenen, der als Vater eines ehemaligen Windsbachers den Chor sehr gut kennt, für diese frische Zusammenarbeit! Dies ist ein gutes Signal für das Miteinander in der ELKB!“ Dass die Vernetzung eine Herzensangelegenheit des Sängerinternats ist, betont auch Direktor Klaus-Ulrich Feiler: „Gerade wenn es um unseren Auftrag der Verkündigung geht, bietet sich eine Zusammenarbeit gut an. So schaffen wir gemeinsam modernere Formate, die auch jüngere Altersgruppen ansprechen“, so Feiler.
Studierendenpfarrer Dr. Janning Hoenen hat für diese Zusammenarbeit eine engagierte Gruppe von Theologiestudierenden unterschiedlicher Semester versammelt. „Die Anfrage zur Kooperation ist sowohl bei der Hochschulleitung als auch bei den Studierenden mit großem Interesse aufgenommen worden“, so Hoenen. Im Rahmen des durchweg akademisch aufgestellten Studiums würden immer Möglichkeiten gesucht, praktisch tätig zu werden und sich auszuprobieren. Die Chance, dabei mit den Sängern des grandiosen Windsbacher Knabenchors zusammenzuwirken, sei besonders reizvoll.
Die Augustana-Hochschule in Neuendettelsau ist die Theologische Hochschule der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Sie bietet den Studiengang „Evangelische Theologie“ mit dem Abschluss „Kirchliches Examen“ sowie die Möglichkeit zu Promotion und Habilitation und ist den staatlichen theologischen Fakultäten gleichgestellt.

hinten v.l. Daniel Posdziech (Nachwuchsleiter WKC), David Lintzmeyer und Michael Wittkopf (Studierende) und Pfarrer Janning Hoenen (Studierendenpfarrer Augustana), vorne v.l. Ludwig Böhme (Künstlerischer Leiter WKC) und Georg Oestreich (Studierender). Bildnachweis: Maria Kapitza/WKC

 

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Buchhandlung Rupprecht: Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Christopher Clark
GEKA unterstützt Stiftung Palliativmedizin
„Vorhang auf“ bei der langen Saunanacht im Aquella