NÖRDLINGEN (MAB). Baugerüst und Schaltafeln ziehen seit Donnerstag im 1. Stock des Nördlinger Rathauses die Blicke auf sich. Hier ist aktuell die Wanderausstellung zum neuen Architekturführer des Schwäbischen Architekten- und Ingenieurvereins (SAIV) zu sehen, die ihren Besuchern herausragende Architektur in Augsburg und den umgebenden Landkreisen zeigen möchte. Der SAIV hat zu seinem 150-jährigen Jubiläum ein neues Handbuch aufgelegt, das 134 Objekte vorstellt – 23 davon stammen aus dem Landkreis Donau-Ries. Die Ausstellung geht passend dazu auf Wanderschaft in Schwaben.

Laut Harald Tiefenbacher, 2. Vorsitzender des SAIV, sollen Architekturführer und Ausstellung eine „Nabelschau aktueller Architektur in Augsburg und den umgebenden Landkreisen“ darstellen. Die Ausstellung bietet Besuchern die Gelegenheit, Platz zu nehmen und sich am Fernseher die präsentierten Objekte zeigen zu lassen. Gerade die Allgemeinheit, die sich sonst kaum mit Architektur beschäftigt, soll so erreicht werden. Das schlussendliche Ziel: gute Architektur alltäglich machen. Für Rückmeldungen der Besucher gibt es Klebezettel, auf denen man seine Meinung zur Ausstellung und den gezeigten Objekten aufschreiben und kundtun kann. Zum Abschluss der Aktion werden die Zettel ausgewertet.

Oberbürgermeister Hermann Faul meinte, es sei „gut und wichtig, dass Architekten und Ingenieure ihre Arbeit darstellen. Ich wünsche mir, dass möglichst viele Besucher in die Ausstellung kommen.“

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden, bis 13. April ist das von Baugerüst und Schaltafeln umgebene Projekt in Nördlingen zu sehen.

 

 

 

Bildunterschrift:      Bei der Ausstellungseröffnung im 1. Stock des Rathauses, von links: Architekt Harald Tiefenbacher (2. Vorsitzender SAIV), Nördlingens Stadtbaumeister Hans-Georg Sigel und Oberbürgermeister Hermann Faul      FOTO:    Maximilian Bosch

 

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Auf den Spuren Maria Brünnleins
Bild des Monats: Basilisk Echse
Mehrwegflaschen für Klimaschutz