Goldener Herbst in der Wilhelma

STUTTGART (RED). Der Herbst ist eine goldene Zeit in der Wilhelma: Mit ihrem gefärbten Laub bieten die rund 140 Baumarten der historischen Parkanlage ein buntes Schauspiel, während Elefanten, Löwen, Giraffen und Co. die letzten langen Sonnentage auf den Außenanlagen genießen. Bis nach den Herbstferien gelten im Zoologisch-Botanischen Garten in Stuttgart noch die längeren, vom Oktober bekannten Öffnungszeiten bis 18.30 Uhr. Doch ab 1. November tritt bereits der günstige Wintertarif in Kraft: Für elf statt 16 Euro können Erwachsene die Tier- und Pflanzenwelt in der Nebensaison bestaunen, Kinder für 5,50 statt 8 Euro – eine Kombination, die jeden Herbst ab Allerheiligen viele Besucher lockt. Ab 5. November schließt der Park wegen der früheren Dämmerung dann jeweils um 16.30 Uhr.

Auch wenn die Tage kürzer und die Temperaturen niedriger werden, bietet die Wilhelma Urlaubsklima dank ihrer vielen Warmhäuser und Gewächshäuser. Eine Südseelandschaft mit tropischen Fischen, wie bei der Insel Vanuatu, zeigt das Aquarium. Wenige Schritte weiter lauern Leistenkrokodil und Australienkrokodil in einer Halle wie vom Fünften Kontinent. Das Terrarium hält spektakuläre Reptilien wie Klapperschlange und Nashornleguan auf Temperatur. Im Amazonienhaus können die Gäste bei stets 28 Grad und 80 Prozent Luftfeuchte durch ein Regenwald-Biotop mit Affen, Vögeln, Leguanen und Fröschen spazieren. Wer es trockener mag, schaut in der Sonorawüste der Kakteenkuppel des Maurischen Landhauses vorbei. Verpassen sollte man an grauen Tagen keinesfalls die prächtige Orchideensammlung in der historischen Gewächshaus-Zeile direkt am Haupteingang.

Den günstigen Wintertarif jetzt zu nutzen, lohnt übrigens doppelt, weil die Wilhelma ab der Hauptsaison 2019 erstmals seit vier Jahren ihre Preise wieder an die gestiegenen Betriebskosten anpassen muss. Ab 1. März kostet die Tageskarte für Erwachsene im Normaltarif dann 19 Euro. Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren zahlen 10 Euro. Kinder unter 6 Jahren haben weiter freien Eintritt.

Für alle, die im Winter noch mehr Wilhelma erleben wollen, gibt es erstmals die Möglichkeit, nach der regulären Parkschließung den historischen Teil des Parks in ganz neuem Licht kennen zu lernen. Die Sonderveranstaltung Christmas Garden sorgt vom 15. November bis 6. Januar abends für eine aufwendige Illumination. Eintrittskarten dafür gibt es im Internet unter www.christmas-garden.de und bei den bekannten Vorverkaufsstellen für Veranstaltungen in Stuttgart.

FOTO: Wilhelma Stuttgart

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Gewalt gegen Frauen: Hilfetelefon für Betroffene
Ich sehe was, was du nicht siehst – Vortragsreihe „Gender“ der DHBW Heidenheim startet am 22. November 2018
Ehrenring für den Heidenheimer Oberbürgermeister