CSU, Stadtverband, Wemding, Neuwahlen, Vorstand, Jahreshauptversammlung

Neuwahlen bei der CSU Wemding

WEMDING (RED). Gottfried Hänsel ist vom CSU-Stadtverband Wemding einstimmig und damit äußerst eindrucksvoll als Vorsitzender bestätigt worden.

Zurückblickend auf das Jahr 2018 ging der Ortsvorsitzende in seinem Rechenschaftsbericht auf einen aktiven Landtagswahlkampf vor Ort ein und das Wahlergebnis auf bayerischer wie auch regionaler Ebene ein. Hänsel sprach sich für verbesserte Lösungsansätze in der Kurzzeitpflege sowie in der stationären Tagespflege im ländlichen Raum aus.

In seinem Grußwort stellte Landrat Stefan Rößle den Kreishaushalt vor und verwies auf den Rekordetat in Höhe von 157,4 Millionen Euro. Rößle betonte, dass der Landkreis zum dritten Mal in Folge einen schuldenfreien Haushalt aufstellen kann und es dennoch möglich war, die Kreisumlage erneut um 0,5 Prozent zu senken. Auch die Stadt Wemding profitiert von der positiven finanziellen Situation des Landkreises, so der Landrat.

Auch auf den CSU-Ortsverband Wemding selbst ging Rößle ein. Er hob die gute Stimmung innerhalb hervor, der sich aus einem gesunden Mix aus Frauen und Männern, erfahrenen und jungen Mitgliedern zusammensetzt. Die CSU-Ortsverbände sind laut Landrat Rößle ein wichtiger Baustein bei der globalen politischen Vernetzung. Von den Ortsverbänden ausgehend setzt sich die Vernetzung über die Kreis-, Landes- und Bundesebene bis hin zu den EU-Gremien fort.

Der Stimmkreisabgeordnete Wolfgang Fackler referierte über die Landespolitik und appellierte an die Christ-Sozialen, die Nähe zu den Menschen zu pflegen und auf ihre Anliegen einzugehen. Nach der Landtagswahl gelte es wieder, mutig nach vorne zu schauen, so Fackler.

Nach dem Rechenschaftsbericht des Schatzmeisters Ralf Richter und der Bericht des Kassenprüfers Josef Barta folgten die Neuwahlen. Der alte und neue Ortsvorsitzende Gottfried Hänsel wurde einstimmig wiedergewählt und erhielt für seinen unermüdlichen Einsatz „Standing Ovations“. In die Position der stellvertretenden Vorsitzenden wurden Christoph Heppner, Wolfgang Strobel und Elisabeth Gottwald mit großer Mehrheit gewählt. Als politisch sehr engagierte Frau ist nun die bisherige Beisitzerin Elisabeth Gottwald in die Führungsspitze des CSU Stadtverbandes eingebunden.

In seinem Amt als Schatzmeister wurde Ralf Richter bestätigt. Da Markus Meyr nicht mehr zur Verfügung stand, wurde als neuer Schriftführer Nicolas Bumba gewählt. Als stellvertretender Schriftführer wurde Benedikt Bosch wiedergewählt. Als Beisitzer wurden gewählt: Monika Nawrath, Hans Frank, Marco Handschiegl-Röthig, Sylvester Hänsel, Anton Härtle, Alexander Im, Mario Müller, Steffen Stark und Bernhard Zischler.

Fraktionssprecher Anton Eireiner berichtete abschließend über aktuellen Themen aus dem Stadtrat und Vorsitzender Alexander Biber gab einen Jahresrückblick sowie eine Ausblick auf geplante Aktivitäten der Jungen Union Wemding.

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:    Bei den Neuwahlen der Führung des Wemdinger CSU Stadtverbandes wurden einige Posten neu besetzt. Vorsitzender ist weiterhin Gottfried Hänsel (vordere Reihe, Sechster von links).      FOTO:    Thomas Walter

 

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Unterstützung bei der Strandwache
Mit GPS durch die Stadt
Graffiti-Aktion in Oettingen