POL-MFR: (1181) Tödlicher Unfall bei Herrieden

Herrieden (ots)

Am Freitagmittag (13.10.2023) ereignete sich auf der Staatsstraße 2248 bei Herrieden (Lkrs. Ansbach) ein schwerer Verkehrsunfall. Drei Verkehrsteilnehmerinnen erlitten schwere Verletzungen, eine Frau verstarb noch am Unfallort.

Gegen 13:15 Uhr befuhr eine 19-jährige Frau mit einem VW Golf die Staatsstraße 2248 von der A6 kommend in Richtung Herrieden. In entgegengesetzter Richtung war eine 41-jährige Frau mit ihren beiden 16-jährigen Mitfahrerinnen in einem Citroen Berlingo unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache geriet der Citroen in einer langgezogenen Rechtskurve kurz nach dem Herriedener Gemeindeteil Regmannsdorf in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem VW Golf.

Durch die Wucht des Aufpralls zogen sich sowohl die 19-jährige VW-Fahrerin als auch die beiden 16-Jährigen schwere Verletzungen zu. Verkehrsteilnehmer aus nachfolgenden Fahrzeugen trafen Erste-Hilfe-Maßnahmen und verständigten umgehend den Notruf. Für die 41-jährige Frau kam dennoch jede Hilfe zu spät. Sie erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Der verständigte Rettungsdienst zog zwei Rettungshubschrauber hinzu und verbrachte die drei verletzten Frauen in umliegende Krankenhäuser. Einige Ersthelfer sowie Angehörige mussten vor Ort durch einen Seelsorger betreut werden.

Beamte der Polizeiinspektion Feuchtwangen nehmen zur Stunde den Unfall vor Ort auf. Sie werden hierbei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ansbach von einem Unfallsachverständigen unterstützt. Rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren Herrieden, Hohenberg, Ansbach-Elpersdorf und Aurach sperren währenddessen die Staatsstraße in beide Richtungen.

Erstellt durch: Christian Seiler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium MittelfrankenPräsidialbüro – PressestelleRichard-Wagner-Platz 1D-90443 NürnbergE-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 UhrTelefon: +49 (0)911 2112 1030Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag07:00 bis 15:00 UhrTelefon: +49 (0)911 2112 1030Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag11:00 bis 14:00 UhrTelefon: +49 (0)911 2112 1030Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:Telefon: +49 (0)911 2112 1553Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell