Studium & Ausbildung DUAL – Infoveranstaltung am 04. Februar!

Aalen (wz). Wer das Programm „Studium & Ausbildung DUAL“ beim Graduate Campus Hochschule Aalen erfolgreich beendet hat, besitzt einen entscheidenden Vorteil für den Arbeitsmarkt: eine abgeschlossene Ausbildung, einen Hochschulabschluss der Hochschule Aalen und mehrjährige Berufserfahrung. Seit zwei Jahren können junge Menschen in ihrem letzten Ausbildungsjahr ein berufsbegleitendes BWL-Studium am Graduate Campus Hochschule Aalen beginnen. Am Dienstag, 4. Februar, informiert der Graduate Campus Hochschule Aalen in der Aula der Hochschule über die Bachelor-Studienangebote. Welche Erfahrungen die Studierenden mit dem Studienmodell gemacht haben, welche Tipps sie haben und wie sie persönlich von dem Programm profitieren, erzählen sieben Studierende im Gespräch.

Warum habt ihr euch für Studium & Ausbildung DUAL entschieden?

Felix Beug: Für mich ist das die optimale Variante, um direkt an meine Berufsausbildung anzuknüpfen und meine berufliche und persönliche Entwicklung voranzutreiben. Ich würde mich jederzeit wieder für dieses Studienkonzept entscheiden.

Marius Sturm: Rückblickend vergingen die ersten Semester wie im Flug. Ich persönlich kann bestätigen, dass sich der Aufwand wirklich lohnt. Ich bin zufrieden mit meinen Leistungen und konnte die Inhalte auch in meinem Beruf einsetzen.

Studieren, Ausbildung und Arbeiten – das klingt stressig. Wie anstrengend ist das und wie bringt ihr das mit eurer Freizeit unter einen Hut?

Michael Schmid: Zu den Ausbildungszeiten im Betrieb und der Berufsschule kommen die Präsenzzeiten für die Vorlesungen an der Hochschule am Freitagnachmittag und Samstag hinzu. Das Studium ist während der Ausbildung aber verkürzt, weil man einige Module anrechnen kann. Mit Interesse und Motivation ist das gut machbar. Natürlich fordert ein Studium neben Ausbildung und Arbeit mehr, als „nur“ eine Berufsausbildung. Der Arbeitgeber stellt hohe Erwartungen und Anforderungen an einen und auch man selbst möchte gute Leistungen zeigen. Diese erhöhte Belastung muss einem bewusst sein.

Pauline Dussler: Mit der Entscheidung für ein berufsbegleitendes Studium war mir klar, dass meine Prioritäten und mein Fokus dem Studium und dem Beruf gelten. Durch ein gutes Zeitmanagement kann man Studium und Freizeit aber dennoch gut vereinbaren.

Fühlst du dich in deinem Jahrgang wohl? Wie würdest du die Stimmung unter den Studierenden beschreiben?

Tamara Frank: Wir verstehen uns alle sehr gut und unterstützen uns gegenseitig, wenn es jemand mal nicht in die Vorlesung schafft. So ein Studium schweißt zusammen – wir sitzen ja alle im gleichen Boot. Daher würde ich die Stimmung im Jahrgang als positiv beschreiben. Wir freuen uns jetzt schon riesig auf die anstehende Auslandswoche.

Welche Tipps habt ihr für Neulinge? Was macht das Studieren für euch aus?

Alina Kludt: Es ist wichtig, eine gute Gemeinschaft mit seinen Kommilitoninnen und Kommilitonen aufzubauen und sich immer gegenseitig zu unterstützen. Manche Fächer können sehr anstrengend sein, da man vor viele neue Herausforderungen gestellt wird. Gemeinsam kann man viele Hürden leichter bewältigen.

Vanessa Ilg: Mich freut es immer wieder zu sehen, wie sehr ich mit jeder Prüfungsleistung über meine eigenen Grenzen hinauswachse. Das macht mich stolz und freut mich.

Würdet ihr das Programm auch an Freunde weiterempfehlen? Warum sollten sich junge Menschen dafür entscheiden?

Felix Hofmann: Ja, ich würde das Studienprogramm an meine Freunde weiterempfehlen. Die Abwechslung zwischen Beruf und Studium hilft einem dabei, ständig besser zu werden und andere Denk- und Vorgehensweisen zu entwickeln. Man kommt persönlich weiter! Und man hat immense Vorteile auf dem Arbeitsmarkt: Wer kann schon mit Anfang bis Mitte 20 von sich behaupten, eine abgeschlossene Ausbildung, ein abgeschlossenes Studium inklusive mehrjähriger Berufserfahrung zu haben? Man hebt sich von der breiten Masse ab!

Die berufsbegleitenden Bachelorstudiengänge des Graduate Campus Hochschule Aalen werden bei einer Infoveranstaltung am Dienstag, 4. Februar, um 18 Uhr, in der Aula der Hochschule Aalen vorgestellt. Informationen zu den Masterstudiengängen gibt es an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim, Marienstraße 20, im Raum M402.1/2. Mehr Infos über die Angebote gibt es unter graduatecampus.de. Bei Fragen gibt Janina Bohler telefonisch unter 07361 / 576 4981 oder per E-Mail an janina.bohler@hs-aalen.de Auskunft.

Foto: Hochschule Aalen / Janina Bohler

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

OSTALB ARENA
Der VfR Aalen wird 100! – Tradition und Fußballgeschichte feiern Geburtstag
Legendäres Coupé – Toyota Supra zelebriert die Kunst des Sportwagens
Aus Liebe zur Musik – Aalener Sinfonieorchester veröffentlicht Online Musik-Projekt