Theatergruppe Rampenlicht Ansbach

Theatergruppe Rampenlicht führt ins mittelalterliche England

ANSBACH (ASC). Die Theatergruppe Rampenlicht der Bruckberger Heime präsentierte im Brücken-Center Ansbach ihre neue Bühne. Damit warben sie für ihr Stück, das im Sommer in Ansbach und Feuchtwangen zu sehen sein wird. Darin zieht es die Bruckberger Schauspieler in die Tiefen des Sherwood Forest, denn Robin Hood steht auf dem Programm.

Einmal gedreht verwandelt sich der englische Laubwald in den prächtigen Thronsaal von Königin Ricarda von Löwenherz, die, genervt von ihrer pubertierenden Tochter, eine Auszeit benötigt. In der Zwischenzeit sollen der Sheriff von Nottingham und der Sheriff von Bruckingham über die Geschicke des Landes bestimmen. Die Bösewichte schikanieren die Untertanen und erheben kaum zu erbringende Steuern. Doch zum Glück gibt es Robin Hood, der von den Reichen nimmt und den Armen gibt. Die Schauspieler freuen sich schon sehr auf die Vorführungen Ende Mai. Dabei spiele Nervosität für den Hauptdarsteller schon gar keine Rolle mehr, schließlich ist er schon seit über 12 Jahren bei den Rampenlichtern dabei, erklärt Rene Heidel. Auch Christian Friedrich sieht den Aufführungen mit Freude entgegen. Er übernimmt die Rolle des Bruder Tuck. Eine sehr lustige Rolle, wie Friedrich sagt. Die beiden Darsteller proben mit 18 weiteren Schauspielerkollegen einmal in der Woche von Mitte September bis Mitte Mai.

Premiere feiert das Stück am Samstag, 25. Mai, um 15 Uhr im Theater Ansbach. Am darauffolgenden Tag ist es ebenfalls dort um 15 Uhr zu sehen. Weitere Termine wird es in Feuchtwangen geben. Am Mittwoch, 31. Juli, und am Donnerstag, 1. August, findet jeweils um 13 Uhr eine Vorstellung in den Kreuzgangspielen statt.

Foto: Auch der Hase wird im Stück dabei sein, verrieten die Darsteller. Foto: Anika Schildbach

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Pathologie Ansbach
Pathologie Ansbach errichtet Neubau im TIZ
CSU-Kreisversammlung Ansbach
Kreishauptversammlung der CSU
Künstliche Nisthilfe für Störche