Onoldia Brass Ansbach

Festliches Konzert zum Jahreswechsel

ANSBACH (RED). „Onoldia-Brass-Quintett“ (Ansbach) und Carl Friedrich Meyer (Orgel) bestreiten das diesjährige Konzert zum Jahreswechsel am 30. Dezember um 17.00 Uhr in St. Gumbertus. Auf dem Programm stehen u.a. Werke von Johann Strauß, Engelbert Humperdinck und Luigi Boccherini.

Das „Onoldia-Brass-Quintett“ ist eine Formation aus Lehrern und ehemaligen Schülern der Städt. Musikschule Ansbach bzw. des Ansbacher Jugendblasorchesters. Seit seiner Gründung hat es sich ein beachtliches Repertoire von Renaissancemusik bis zu zeitgenössischen Originalkompositionen sowie Bearbeitungen unterhaltender Musik aus sämtlichen Stilepochen erarbeitet. Musikalische Höhepunkte waren die Silvesterkonzerte in St. Johannis, zu denen sich das Ensemble jedes Mal mit einem neuen, teils selbst arrangiertem Programm präsentiert. Weiterhin konzertiert das Ensemble regelmäßig in Konzertreihen wie der Bachwoche, dem Fränkischer Sommer etc., wird aber auch immer wieder gerne zur Umrahmung von Feierlichkeiten oder für Repräsentationsaufgaben engagiert. Die derzeitige Besetzung besteht aus Johannes Stürmer (Trompete), Ernst Berendes (Trompete), Sebastian Berendes (Horn), Wilhelm Wissmüller (Posaune) und Johanna Kastens (Tuba).

Im Anschluss an das Konzert sind die Besucher auf ein Glas Sekt im Beringershof eingeladen.

Eintrittskarten sind an der Abendkasse ab 16.15 Uhr zu 10.- Euro erhältlich.

Foto: Das Onoldia-Brass-Quintett  Foto: Veranstalter

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Adventskalender 2021 des Lions Club Christiane Charlotte und Hilfswerk e.V.
Konzert mit den Nürnberger Symphonikern
Now Hiring: Stellenmarkt