Catherine Gray: Vom unerwarteten Vergnügen, nüchtern zu sein

HEIDENHEIM (RED). wussten Sie, dass laut BZgA rund 9,5 Millionen Deutsche zwischen 18 und 64 Jahren so viel Alkohol trinken, dass sie ihre Gesundheit damit ernsthaft gefährden? Ziemlich krass, vor allem, wenn man bedenkt, dass der Satz „Ich trinke nicht“ in unserer Gesellschaft häufig nur ungläubiges Kopfschütteln verursacht …
Catherine Gray trinkt zunächst hin und wieder, dann immer mehr, bis der Alkohol fester Bestandteil ihres Lebens ist. Doch sie schafft die Kehrtwende und war völlig überwältigt von den Möglichkeiten, die sich ihr dadurch eröffneten. Vom unerwarteten Vergnügen, nüchtern zu sein heißt ihr Buch, das am 5. November 2018 erscheint.

Das Buch zeichnet eindrucksvoll den Weg einer Frau, die es gerade noch rechtzeitig von der „vollen Strandhaubitze“ zum nüchternen Menschen schaffte. Neben persönlichen, teils bizarren Suffgeschichten, erzählt die sympathische Britin auch, wie sich der erste Tag »danach« anfühlt und warum ein nüchternes Leben viel berauschender sein kann, als es sich jeder von uns jemals vorgestellt hat.

Der Unterschied zu den meisten antialkoholischen Selbsthilfebüchern? Catherine Gray verlässt die Untiefen des „warum Trinken ja so schrecklich ist“. Stattdessen findet sie herzzerreißende und geistreiche Antworten auf die Frage „warum es nüchtern einfach besser ist“ – ergänzt um wichtige Informationen aus Wissenschaft und Psychologie.

FOTO: mvgverlag

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

EUROPoint Kalender Fotografen Ehrung
Europa-Kalender 2019 jetzt erhältlich
Theater Ellwangen Känguru Chroniken
Theater in Ellwangen: Die Känguru-Chroniken
Bürgerversammlung Oettingen Petra Wagner
Bürgerversammlung Oettingen