ANSBACH (RED). Am Donnerstagabend begrüßte Oberbürgermeisterin Carda Seidel zusammen mit der Präsidentin des Clubs der Freunde von Anglet, Elke Homm-Vogel, die eben mit dem Bus eingetroffenen Besucher des Freundeskreises aus Anglet bei der Feuerwehr in Eyb.

43 Mitglieder des Freundschaftsvereins „Amicale Les Amis d´Ansbach“ hatten sich wieder auf den Weg gemacht, ihre Freunde in Ansbach zu besuchen. Viel Kulinarik in fester und flüssiger Form stünde auf dem Programm, bemerkte Oberbürgermeisterin Carda Seidel schmunzelnd und bezog sich damit auf die Besuche zu einem Weingut in Weinfranken, das Brauereimuseum in Spalt oder die Werksbesichtigung bei der Firma Kupfer in Heilsbronn.

Neben den Ausflügen steht aber auch die Einweihung des neuen Vereinsheims in der Maximilianstraße und natürlich das Miteinander unter den deutsch-französischen Freunden im Vordergrund. Noch bis Freitag sind die Besucher bei ihren Familien in Ansbach zu Gast.

Foto: 43 Mitglieder der „Amicale Les Amis d´Ansbach“ sind angereist, um die Partnerschaftsregion näher kennenzulernen. Foto: Stadt Ansbach

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Ehrung des Ministerpräsidenten für langjährige BRK-Mitglieder
Tag des Schreiners – Handwerker aus der Region laden am 6. und 7. November zur Besichtigung ein
Adventskalender 2021 des Lions Club Christiane Charlotte und Hilfswerk e.V.