Fridays For Future Ansbach

Fridays For Future in Ansbach

ANSBACH (ASC). Gerne wird der Jugend vorgeworfen, politisch nicht interessiert zu sein und für nichts mehr einzustehen. Doch wenn sie es tut, wie jetzt mit der Schüler- Streikaktion „Fridays for Future“, wird nur vom Schulschwänzen gesprochen. Unter den Versäumnissen und dem Versagen von heute wird ihre Generation leiden, deshalb streiken Schüler weltweit und verlassen freitags den Unterricht. Sie fordern radikale Maßnahmen im Kampf gegen den Klimawandel. Unterstützung erfahren sie dabei auch von Wissenschaftlern, die sich hinter die Aktion und deren Forderungen stellen. Rund 1,5 Millionen Menschen an 2.083 Plätzen in 125 Ländern weltweit sollen am 15. März 2019 beim „Fridays for Future“ dabei gewesen sein. Auch in Ansbach versammelten sich rund 400 Schüler auf dem Martin-Luther-Platz, um gegen die Untätigkeit der Politik im Kampf gegen den Klimawandel zu demonstrieren. Organisiert wurde der Protest vom Bunten Bündnis, einem Zusammenschluss der Nachwuchsorganisationen von SPD, Grünen und Linker. Sie überreichten den anwesenden Ansbacher Stadträten eine Resolution, in der sie den Stadtrat auffordern, den Klimawandel als Aufgabe von höchster Priorität anzuerkennen und danach zu handeln.

Foto: Jugendliche setzten in Ansbach ein Zeichen für den Klimaschutz. Foto: Anika Schildbach

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Mehrwegflaschen für Klimaschutz
Altstadtfest Ansbach
Ansbacher Altstadtfest geht in die 42. Runde
Herbstball Lions Club Christiane Charlotte
Ansbach tanzt elegant