Wie digitale Technologien die Bildung unterstützen

Aalen (wz). Es gibt viele Möglichkeiten, wie Digitalisierung in Schulen und Hochschulen genutzt werden kann. Im Dialog zwischen Wissenschaft und Politik diskutierten Stumpp, Büechl und Kirchheim über den Einsatz digitaler Technologien in der Bildung. Stumpp ist Sprecherin für Bildungspolitik und digitale Infrastruktur der Partei Bündnis 90/Die Grünen und sitzt seit 2017 für den Wahlkreis Aalen/Heidenheim im Deutschen Bundestag. Die beiden Professoren der Hochschule Aalen beschäftigen sich mit innovativen Lehr- und Lernformen im Kontext der Digitalisierung sowie mit den neuen Entwicklungen einer zukunftsweisenden Logistik. Auf ihre Expertise wurde Stumpp durch einen Zeitungsartikel aufmerksam. Büechl lehrt seit Anfang 2019 als Professor für Personalmanagement im Studienbereich Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen. In seiner Antrittsvorlesung im November sprach er über das Thema „Umdenken! Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf die Bildungsentwicklung?“. Kirchheim ist als Professorin für Prozessmanagement im Studienbereich Wirtschaftsingenieurwesen tätig und forscht zum Thema „Logistik der Zukunft“.

Foto: Hochschule Aalen / Raphael Kaim

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Die Stadt der Verliebten
Aalen City blüht – ein Meer von Farben in der Stadt
Kartenvorverkauf startet – JPO-Konzerte im September 2020