Digitales Gründerzentrum sucht seinen Namen

ANSBACH (RED). Im letzten Herbst hat der Bayerische Ministerrat sieben neue Standorte für Digitale Gründerzentren beschlossen, darunter Ansbach. Nun wird für das Ansbacher Digitale Gründerzentrum ein passender Name gesucht. „Der Name sollte einprägsam und ansprechend sein und natürlich darf der Bezug zu Ansbach bzw. der Region nicht fehlen“, erklärt Oberbürgermeisterin Carda Seidel. Um diesen Namen zu finden, veranstaltet die Stadt Ansbach einen Namenswettbewerb.

Der Gewinner wird von einer Jury aus Vertretern der IHK Geschäftsstelle, der Hochschule Ansbach, Sponsoren und Förderern sowie des Landkreises und der Stadt Ansbach gewählt. Das Digitale Gründerzentrum will innovativen Ideen und Start-ups ein ideales Umfeld bieten, um die Möglichkeiten der digitalen Technik für neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsideen auszuloten und zu nutzen. „Daher sind beim Namenswettbewerb besonders die jungen Menschen gefragt“, erklärt Christoph Albrecht, Leiter der städtischen Wirtschaftsförderung. Aber selbstverständlich freue man sich über alle Einsendungen. Zu gewinnen gibt es 250 Euro.

Alle Informationen zum Namenswettbewerb finden Interessierte unter www.ansbach.de/namenswettbewerb .

Foto: Grafik: Stadt Ansbach

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Sommerfest SonnenZeit
Einfach mal Danke sagen
Kommunalpolitik Ansbach VHS
Die Kommunalpolitik (k)eine Männerdomäne
Grundsteinlegung Technologiepark
Das letzte Gebäude im Technologiepark