MAIHINGEN (RED). „Wir hätten gerne einen Brotbackofen für unser Museum Kulturland Ries in Maihingen.“ Mit dieser Aussage kamen Hans Sprößer und Wolfgang Mack, beide Technischer Dienst am Museum ins Ausbildungszentrum der Bauinnung Nordschwaben, nach Nördlingen. Nachdem die beiden einen bereits erworbenen Bausatz dem Ausbildungsleiter Josef Leberle zeigten, war dieser sofort begeistert und leitete alles andere in die Wege. Der Holzbackofen soll bei museumspädagogischen Aktionen, z.B. für Schulklassen, vom Getreide bis zum fertigen Brot, eingesetzt werden. Angedacht sind auch Brotbackkurse, so Dr. Ruth Kilian, Museumsleiterin.

Drei Azubis, alle im 2. Ausbildungsjahr, bewiesen ihre erlernten Fähigkeiten und ihre Geschicklichkeit im Sichtmauerwerk. Sie hatten Spaß an der Sache und freuten sich über ihr gelungenes Werk. Über den gebrauchsfertigen Zustand durfte sich die gesamte Maurerklasse überzeugen. Dazu gab es im Ofen hervorragend gebackene Rahmflecken und Kuchen. Ein Dank gilt den Ausbildungsbetrieben für die bereitwillige Unterstützung anhand ihrer Azubis, dem Ausbildungszentrum und der tollen Idee vom Museum KulturLand Ries.

Bildunterschrift: Von links: Museumsleiterin Dr. Ruth Killian, Philipp Zangel, Julian Mayer, Ausbildungsleiter Josef Leberle und Sven Appel; Foto: Langer

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Baustelle der Kocherbrücke im Zeitplan – Baupause bis 7. Januar
Langjährige Mitarbeiter geehrt – Hochschule Aalen sagt Danke für 1070 Jahre
Nico Santos kommt nach Bopfingen – Konzert am 18. Juli im Stadtgarten