Wie Paare den besonderen Tag gestalten

JG. Auch, wenn der Bund der Eheschließung zur heutigen Zeit gesellschaftlich nicht mehr von so großer Bedeutung ist, wie noch einige Jahre zuvor, entscheiden sich weiterhin viele für eine Hochzeit. Die einen fühlen sich durch die Zeremonie erst vollständig miteinander verbunden, andere wiederum sehen in einer Trauung vor allem steuerrechtliche Vorteile. Aus welchem Anlass auch immer, in den allermeisten Fällen geht die Eheschließung mit einer umfänglichen Planungs- und Vorbereitungszeit einher, die in einer großen Festlichkeit
mündet. Wer gerade in den nervenaufreibenden Hochzeitsvorbereitungen steckt, kann sich mithilfe der diesjährigen Trends Inspiration
einholen und gleichzeitig erfahren, wie andere Brautpaare ihren ganz besonderen Tag gestalten.

» 1: Tiny Weddings
Corona bedingt mussten die meisten Hochzeiten in den vergangenen Monaten und Jahren vergleichsweise klein ausfallen. Auf eine ellenlange Gästeliste wurde verzichtet, stattdessen waren nur die engsten Freunde und Familienmitglieder zur Feier geladen. Das führte nicht nur zur Einsparung von Kosten, auch vollzog man den Bund der Eheschließung ausschließlich in einem sehr intimen Rahmen. Einziger Haken: Die Zusammenstellung der Hochzeitsgesellschaft gestaltete sich mit weniger Gästen durchaus schwieriger – hier musste abgewogen werden, auf welche Menschen man keinesfalls verzichten möchte.

Schon gewusst? Immer mehr Brautpaare entscheiden sich dafür, ihren ganz besonderen Tag in vollständiger Zweisamkeit zu genießen. Die sogenannte „Elopement Wedding“ hat nicht nur positiven Einfluss auf die Psyche oder den Geldbeutel der Verliebten, eine derartige Hochzeit kann auch gerne mal „spontan“ stattfinden, fernab von vereinbarten Fristen und Organisationsstress.

» 2: Grüne Hochzeit
Bei der Location geht es für immer mehr Paare raus in die Natur! Beliebte Ausrichtungsorte sind Wälder, Klippen oder Strände. Die Hochzeitsdekoration ist dabei zunehmend nachhaltig – Plastikutensilien gehören der Vergangenheit an, sie werden von recyclebaren Materialien abgelöst. Besonders gern gesehen wird natürlicher Dekor, bestehend aus vielen Pflanzen oder Holz. Ein gutes Beispiel
bieten „Wedding Walls“ – selbstgebastelte Aufstellwände, die nach Belieben als kunstvolle Fotowand dienen, ein paar Snacks für den kleinen Hunger bereithalten oder als mit Blumen bestecktes Deko-Element für das gewisse Etwas sorgen.

» 3: Vintage Ringe
Die Ringauswahl kann für einige Paare schon mal zur Zerreißprobe werden. Material, Größe, Preis und Umfang – ein Ehering hat ohne Frage Anspruch auf Perfektion. Doch wie wichtig ist die emotionale Komponente beim Erwerb eines Schmuckstückes, das im besten Falle „für alle Zeit“ den Ringfinger der Eheleute ziert? Oftmals spielt die familiäre Verbindung des Ringes eine überaus große Rolle! Zunehmend junge Menschen möchten das Eheleben mit einem Erbstück aus früheren Zeiten begehen. Falls der Vintage-Ring in seiner ursprünglichen Form nicht gefällt, lassen ihn einige vorher auch einschmelzen, um diesem im Anschluss die gewünschte Ästhetik zu verleihen.

» 4: Ein Brautpaar in Hosen
Hinfort mit den uralt-Marotten! Moderne Bräute tragen nicht ausschließlich weiße A-Linie Kleider mit bodenlanger Schleppe – viele junge Frauen begeistern sich für Figur betonende Hosenanzüge, die die altmodische Hochzeitsrobe mit eleganten Rückenausschnitten, filigranen Details und zarter Spitze ablösen. Ihre Partner fühlen sich in hellen Farben und Leinenanzügen wohl. Immer mehr Bräutigame setzten außerdem ein Statement mit zum Brautanzug passenden Sneakern, statt der förmlichen Lackschuhe. Fliege, Hosenträger und Weste erfreuen sich weiterhin an großer Beliebtheit.

 

Hier der Link zum Download:

 

9 HZ Ansbach 9 HZ Buchen

 

 

Diese Unternehmen waren in der Printausgabe dabei:

Modehaus Kuhn www.modehauskuhn.de https://www.facebook.com/modehaus.kuhn
Gute Kunst Uhrenschmuck www.gutekunst-uhrenschmuck.de info@gutekunst-uhrenschmuck.de https://www.facebook.com/gutekunstuhrenschmuckgmbh
Udo Ehemann Fotodesign www.foto-ehemann.de https://www.facebook.com/Udo-Ehemann-Fotodesign-334154456632431
Bines Brautstudio www.bines.de bines@bines.de https://www.facebook.com/BinesBrautstudio/
Tanzschule Springer www.tanzschule-springer.de https://www.facebook.com/SpringerTanzschule
Tanzschule Meyerhöfer &  Bernhard  www.tanzschule-mb.de https://www.facebook.com/tanzschulemb/
Kopiercenter Ansbach www.kopiercenter-ansbach.de
Gutmann Herrenbekleidung www.gutmann-herrenbekleidung.de gutco@t-online.de https://www.facebook.com/Gutmann-Herrenbekleidung-1146414518832466/
  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Fürstenhochzeiten nur noch bis Allerheiligen – Sonderausstellung endet am 1. November.
Neue Trautermine veröffentlicht