JAZZ LIGHTS 2024 IN DREI WORTEN: WELTSTARS, KÖNNER & TALENTE

AALEN (RED). Die Vorbereitungen für die Jazz Lights 2024 laufen auf Hochtouren und erneut bringen die Veranstalter einen bunten Strauß aus musikalischen Highlights auf die Bühnen der Ostalb. Ute Lemper und Mario Biondi werden als Top-Acts mit Weltruhm das Festival beehren und bilden gleichzeitig den perfekten Abschluss eines Rundum-Angebotes aus Weltstars, internationalen Künstlern, Nachwuchs-Sternen und grundsoliden Jazz-Könnern.

 9. März 2024: Tipps und Tricks für E-Gitarreros vom Meister, himself

Eine weitere Folge in der Workshop-Serie mit SIGGI SCHWARZ zeigt im Rahmen der Jazz Lights erneut, wie Gitarristen mit professionellen und gewitzten Soloeinlagen ihrem Publikum so richtig einheizen können. Kein Riff und keine Improvisation wären ohne die sogenannte „pentatonische Tonleiter“ denkbar. Mit zahlreichen Tipps, Anleitungen und Demonstrationen lüftet Siggi Schwarz von 14:00 bis 16:30 Uhr im Leitz Auditorium in einer launigen Mitmach-Veranstaltung die Geheimnisse, wie jeder angehende Guitar-Hero ein pfiffiges und beeindruckendes Gitarrensolo spielen kann. Ein Muss für alle angehenden E-Gitarrenhelden aber auch für all jene, die bereits Erfahrung im Solospiel auf der E-Gitarre haben.

Wie gewohnt ist auch Ausnahmegitarrist Siggi Schwarz mit einem praxisnahen Workshop für Blues und Rockgitarristen Teil der Jazz Lights Veranstaltungen. (Foto: Eddie Maier)

10. März 2024: Club-Konzert mit Frühschoppen als Auftakt

Den Start des beliebten Jazz-Festivals macht in diesem Jahr Markus Ehrlich als Meister des variablen Band-Arrangements. Mit wechselnden Programmen und Besetzungen aus dem Stilistik-Großraum „Jazz“ ist MARKUS EHRLICHS FLEXIBLE EINGREIFTRUPPE aus Berlin seit Jahren auf den Bühnen der Welt unterwegs. Mit seinem aktuellen Programm „Tight lines“, (straffe Schnüre – ein Begriff aus dem Angelsport) ködert auch seine neueste Formation immer neue Fans und Freunde des Jazz. Die Band besteht aus vier hard-swingenden jungen Gentlemen, die an ihren Instrumenten seit Jahren blind miteinander harmonieren und sich gegenseitig beflügeln. Sie präsentieren Eigenkompositionen und Jazz-Standards und zeigen sich von ihrer besten Seite. Eine weitere Steigerung erfährt die Truppe durch die dänische Sängerin Mette Nadja, die als „Special Guest“ zu ihnen stößt und alle Anwesenden mit ihrem Gesang verzaubert.  Intensiv und warm, mit Glitzern in den Augen und dem tief empfundenen Respekt für die amerikanische Swing-Tradition, präsentieren ihre All-Time-Favourites auf galante und energiegeladene Art. Sich immer wieder neu zu entdecken, ist ihre gemeinsame Mission und darauf dürfen sich die Zuschauer in der Leitz Kantine auf jeden Fall freuen – ein Club-Konzert vom Feinsten, das ab 11:00 Uhr als Frühschoppen beginnt.

Markus Ehrlich bildet mit seiner flexiblen Eingreiftruppe beim Jazz-Frühschoppen am 10. März 2024, in Club-Atmosphäre, den Auftakt der Jazz Lights 2024. Gemeinsam mit der dänischen Sängerin Mette Nadja als „special guest“ zelebrieren die fünf die Tradition des Jazz in allen bekannten und weniger bekannten Facetten. (Foto: Sven Goetz)

14. März 2024: Power-Nachwuchs trifft auf internationale Erfahrung

Die JazzMa-Reihe auf der Kapfenburg ist seit vielen Jahren ein beliebtes Format zur Präsentation junger Talente, im Bereich des Jazz und seiner anverwandten Musikstile. In diesem Jahr präsentiert sich eine junge Ausnahmekünstlerin auf der Kapfenburg in Lauchheim. Gemeinsam mit ihren erfahrenen Musikerkollegen wird LUZIE MICHA dem Publikum beweisen, wie man mit minimalistischen Arrangements ein maximales Klang- und Musikerlebnis zaubert. Die junge Trompeterin wird dabei ihr eigenes Quartett dem Publikum präsentieren aber auch als Support gemeinsam mit dem Eberhard Budziat Quintett dem Jazz die schönsten Klänge entlocken. Beginn ist hier um 20:00 Uhr.

Luzie Micha – die zwanzigjährige Ausnahmetrompeterin wird am 14. März 2024 auf Schloss Kapfenburg gemeinsam mit Eberhard Budziat und ihren zugehörigen Ensemblemitgliedern beweisen, dass auch in der Musik durch Risikobereitschaft Besonderes entstehen kann. (Foto: privat)

 

15. März 2024: Soul im Blut und Samt auf den Stimmbändern

Diese Beschreibung trifft auf einen der beiden Haupt-Acts der Jazz Lights 2024 zu einhundert Prozent zu. MARIO BIONDI gehört zu den derzeit angesagtesten Jazz- und Soulsängern in Europa. Der gebürtige Sizilianer versteht es dabei vor allem mit seiner markant samtig-rauchigen Stimme, jedem Stück seinen ganz individuellen Touch zu verleihen – egal ob bei Eigenkomposition oder Songs anderer Künstler. Bekannt für seinen souligen Stil und seine kraftvolle Bühnenpräsenz, ist Biondi ein seit Jahren international anerkannter Künstler, der sich mit seinem Debütalbum „Handful of Soul“ und Hits wie „This Is What You Are“ einen festen Platz in der Musikszene erobert hat. Musikliebhaber der sanften Töne und der soulig, reibeisenartigen Sangeskunst kommen bei diesem Konzert von Mario Biondi mit Sicherheit voll auf ihre Kosten. Mit seinem aktuellen Album „Crooning Undercover“ kommt Biondi am 15. März 2024 in die Carl Zeiss Kulturkantine nach Oberkochen. Es enthält Hommagen an große Namen der Musik, wie Burt Bacharach, Bill Withers, Julie Andrews, King Pleasure, Freddy Cole und Al Jarreau. Der einfühlsame und trotzdem moderne Stil des italienischen Ausnahme-Künstlers und seiner hochkarätig besetzten Band verspricht einen musikalischen Abend der Extraklasse. Ein „Muss für jeden Musikliebhaber“, den man sich ab 19:00 Uhr in der Carl Zeiss Kulturkantine einfach nicht entgehen lassen darf.

Ganz viel Soul und Samt in der Stimme hat Mario Biondi. Der gebürtige Italiener wird mit seiner besitzergreifenden Bühnenpräsenz und seiner einzigartigen Stimme am 15. März 2024 die Zuschauer in seinen Bann ziehen. (Foto: Mariagrazia Giove)

 

16. März 2024: Ein Leben für die Kunst – Reisen durch die Zeit werden Wirklichkeit

Wieder einmal haben es die Veranstalter der Jazz Lights geschafft, ein Stück Weltbühne mit Fame und Glamour nach Oberkochen zu holen. Mit dem Engagement von
UTE LEMPER als Top-Act wird die Liste der musikalischen Superstars im Verlauf der Festivalgeschichte um einen Namen reicher. Als Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin feiert Ute Lemper seit Langem international Erfolge. Ihre Hauptrollen in „Cabaret“, “Chicago“, “Cats“ oder „Der Blaue Engel“ sind legendär. Bis heute nahm der aus dem westfälischen Münster stammende Weltstar mehr als 20 eigene Alben auf und wirkte in mindestens genau so vielen Album-Produktionen mit. Ihr aktuelles Live-Programm „Die Zeitreisende“ ist inspiriert von ihrer frisch erschienenen Autobiografie und wird von Songs ihres neuen Albums „Time Traveler“ musikalisch begleitet. Diese einzigartige Inszenierung erzählt von Ute Lempers bewegtem Leben auf der Bühne, sowohl vor als auch hinter dem Vorhang, und von über 40 Jahren an Musikkreationen und Theatererlebnissen, die sie von Berlin über Paris, London, New York bis hin zu Bühnen auf der ganzen Welt geführt haben. Musikliebhaber aller Generationen sind eingeladen, im Carl-Zeiss-Kulturforum Zeugen einer außergewöhnlichen Reise durch Zeit, Kultur und Musik mit Ute Lemper zu werden. Dieser fulminante Abschluss der 2024er Jazz Lights verspricht einen Abend voller Emotionen, Virtuosität und unvergesslicher musikalischer Momente. Beginn der Reise ist 19:00 Uhr in der Carl Zeiss Kulturkantine.

Ute Lemper beehrt die Jazz Lights-Bühne in Oberkochen am 16. März 2024. Sie präsentiert ihr aktuelles Programm „Die Zeitreisende“ und nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise durch ihr bewegtes Bühnenleben. (Foto: Guido Harari)

 

 

Ähnliche Beiträge

Mitteleuropapappelapapp
Eröffnung Sozialberatungszentrum der Stadt
Rotary Club Aalen-Limes spendet Essen und arbeitet mit in der Vesperkirche