POL-AA: Ostalbkreis: Streitigkeiten beim Bahnhof Aalen – mutwillig beschädigtes Auto – Unfälle

Ostalbkreis: (ots)

Aalen: 58-Jähriger bei Arbeitsunfall getötet

Tödliche Verletzungen erlitt ein 58-Jähriger am Dienstagabend bei einem Arbeitsunfall. Der Mann befuhr gegen 19.30 Uhr mit einem Radlader ein abschüssiges und dicht bewachsenes Waldstück in der Nähe der Scherrenbergstraße. Hierbei kam er mit dem Fahrzeug nach links vom Weg in Richtung einer Böschung ab. Dort kippte das Fahrzeug, wobei der Mann aus dem Fahrzeug fiel und sich tödliche Verletzungen zuzog. Es war neben dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr im Einsatz.

Aalen: Tätliche Auseinandersetzung

Am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr kam es im Bereich des ZOB zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen, in deren Verlauf zumindest zwei Personen verletzt wurden. Dem Vorfall seien verbale Streitigkeiten vorausgegangen. Bei der Auseinandersetzung sollen auch gefährliche Gegenstände wie Schlagstock und eine Bierflasche zum Einsatz gekommen sein. Beim Eintreffen der Polizei hatten sich bereits einige Tatbeteiligten bereits entfernt.

Zur Klärung des Vorfalls hat die Polizei Aalen die Ermittlungen aufgenommen. Gegenüber einigen Personen wurden von der Polizei Platzverweise ausgesprochen.

Aalen: Unfall beim Fahrspurwechsel

Beim Wechseln des Fahrstreifens auf der B 29 übersah ein 59-jähriger Lkw-Fahrer am Dienstagnachmittag kurz vor 16 Uhr den Hyundai einer 42-Jährigen und streifte diesen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 5000 Euro.

Aalen-Wasseralfingen: Fahrzeug mutwillig beschädigt

Auf rund 2000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den Unbekannte am Montagabend verursachten, als sie einen Schachtdeckel von der Ritter-Ulrich-Straße nahmen und diesen auf einen dort geparkten VW Tiguan warfen. Die Beschädigung wurden gegen 23.30 Uhr entdeckt.
Hinweise nimmt der Polizeiposten Wasseralfingen, Tel.: 07361/979618 entgegen.

Bopfingen: Pedelec-Fahrerin leicht verletzt

Gegen 9 Uhr am Dienstagmorgen stellte ein 57-Jähriger seinen Fiat in der Hauptstraße ab. Als er die Fahrertür öffnete, um auszusteigen, traf diese eine Pedelec-Fahrerin, die in diesem Moment sein Fahrzeug passierte. Die 34-Jährige stürzte, wobei sie sich leichte Verletzungen zuzog.

Ellwangen: Fahrzeug übersehen

Im Einmündungsbereich der Ignaz-Emer-Straße und der Dr.-Adolf-Schneider-Straße übersah ein 49-jähriger Mercedes-Fahrer am Dienstagmorgen gegen 7.45 Uhr den Fiat einer 18-Jährigen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Gesamtschaden von rund 6000 Euro; beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Spraitbach: Unfall verursacht und geflüchtet

Ein 21-Jähriger verursachte am Dienstagabend einen Verkehrsunfall, ließ seine 22 Jahre alte Sozia leicht verletzt an der Unfallstelle zurück und flüchtete.
Der 21-Jährige befuhr gegen 19.45 Uhr mit seinem Roller die Mutlanger Straße. Bei nicht angepasster Geschwindigkeit und unter Drogen – und Alkoholeinfluss kam er mit dem Zweirad in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn, wich einem entgegenkommenden Fahrzeug aus und überfuhr eine Verkehrsinsel, wobei er die Kontrolle verlor und stürzte. Seine 22-jährige Sozia verletzte sich hierbei leicht. Der 21-Jährige flüchtete zu Fuß konnte aber später von der Polizei ermittelt werden. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen wurde festgestellt, dass der Roller nicht zugelassen war und Zeugenaussagen zufolge wohl auch deutlich zu schnell fuhr. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Der 21-Jährige, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen nachdem ein entsprechender Test einen Promille Wert von rund 1,2 und der konkreter Verdacht einer Drogenbeeinflussung ergeben hatte.

Schwäbisch Gmünd: 6000 Euro Schaden

Vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes kommend, fuhr ein 77-Jähriger am Dienstagnachmittag gegen 16.40 Uhr auf die Einhornstraße ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Ford eines 42-Jährigen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 6000 Euro.

Lorch: Leitplanke gestreift

Unachtsamkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstand. Mit seinem Opel Astra streifte ein 31-Jähriger auf der B 29 kurz vor der Anschlussstelle Lorch West die linke Leitplanke. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium AalenÖffentlichkeitsarbeitBöhmerwaldstraße 2073431 AalenTelefon: 07361 580-105E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell