Verkehrsregelungen bei der Bombenentschärfung am 5. März

Aalen (wz). Die geplante Entschärfung der Fliegerbombe am Samstag, 5. März erfordert für das betroffene Evakuierungsgebiet verschiedene Verkehrsregelungen, Sperrungen und Umleitungen. An diesem Tag werden alle Straßen, Wege und Plätze, die unmittelbar ins Evakuierungsgebiet münden ab 8 Uhr sowohl für Kraftfahrzeuge, als auch für Fußgänger*innen und Radfahrende gesperrt. Auch die Durchfahrt durch die Ziegelstraße muss gesperrt werden. Daher wird für den Verkehr in und aus Fahrtrichtung Waldhausen eine Umleitung über die Alte Heidenheimer Straße – Hegelstraße – Kantstraße in beide Fahrtrichtungen ausgeschildert. Die OVA-Linie 83 (Röthardt) entfällt am Samstag, 5. März, komplett, die Linie 81 (Heide) verkehrt nur bis 8 Uhr. Die OVA-Linie 71 (Grauleshof) wird über die Hegelstraße aufrechterhalten, allerdings werden dort die Haltestellen „Musikschule“, „Hardtstraße“, „Schellingstraße“, „Obere Hegelstraße“ und in der Ziegelstraße die Haltestellen „Ziegelstraße“, „Gesundheitsamt“ und „Straubmüller“ nicht bedient. Die Firma Beck und Schubert verkehrt ebenso über die Hegelstraße und bedient deshalb die Haltestellen „Straubmüller“, „Gesundheitsamt“ und „Gasthof Grauleshof“ (stadteinwärts) in der Ziegelstraße nicht. Auf Höhe des Gasthauses Grauleshof wird deshalb eine Ersatzhaltestelle stadteinwärts eingerichtet. Alle Verkehrsteilnehmenden sowie alle Bürger werden dringend gebeten, diese Sperrungen aus Sicherheitsgründen zu beachten und einzuhalten.

Die Grafik zeigt den Evakuierungsbereich blau unterlegt und den Gefährungsbereich in rot. Grafik: Stadt Aalen

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Auf ins Spiesel – Aalener Freibadsaison startet am 20. Mai
Eisenschmieden erlernen – Schmiedekurs am 21. und 22. Mai im Alamannenmuseum
Rekrutierung angelaufen – Wer will römischer Soldat werden? Römerlager am 14. und 15. Mai