Büste Stein Hanel

40 Zentimeter für 200 Euro

HERRIEDEN (LUH). Bereits seit einigen Jahren hat der Kreisverband Ansbach des bayerischen Landessportverbands eine Initiative am Laufen, die versucht möglichst viele Jungen und Mädchen dazu zu bewegen, ihr Sportabzeichen abzuleisten. Finanziell unterstützt wird das Projekt von der Sparkasse und der Hilterhausstiftung, die jeweils 2000 Euro beisteuern. Fünf Schulen, die sich über den ganzen Landkreis erstrecken erhalten dabei jeweils 800 Euro. Vergangene Woche wurde der Mittelfranken-Sieger, die Grund und Mittelschule in Herrieden im Rahmen ihres Monatssingens bedacht. Außerdem über einen Geldsegen freuen. dürfen sich das Gymnasium Feuchtwangen, die Grundschule Ansbach Nord, die Grundschule Dombühl-Weißenkirchberg und die Wirtschaftsschule Dinkelsbühl.

Die Grund- und Mittelschule Herrieden konnte sich kurz nach dem Double Gewinn des FC Bayern als gleichberechtigter Sieger fühlen. 195 absolvierte Sportabzeichen im Jahr 2018 sorgen für einen Sieg in Stadt und Landkreis Ansbach und sogar zusätzlich in ganz Mittelfranken, wie der BLSV-Bezirksvorsitzende Dieter Bunsen erklärte. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Ansbach, Werner Frieß, würdigte die Bedeutung des Sports für die Gesellschaft und freute sich, dass seine Bank mit einer Geldspende das Sportabzeichen versüßen könne. Ebenfalls herzliche Glückwunsche, einen warmen Geldregen sowie eine spezielle Mission hatte Mäzen Friedrich Hilterhaus im Gepäck. Der 78-jährige wolle auch noch mal sein Sportabzeichen machen. Deshalb hatte er sich bei der Ehrung als Startdisziplin den Standweitsprung herausgepickt. Da Hilterhaus sich aber realistisch einschätzen konnte, rechnete er schon damit, dass er die geforderte Marke von 1,50 Metern nicht packen würde. So versprach er pro Zentimeter, um die er die 1,50 verpasse, noch einmal fünf Euro an den Förderverein der Schule zu zahlen. Letztendlich landete Nachwuchs-Sportler Hilterhaus bei 1,10 Meter, was einen weiteren Geldsegen von 200 Euro bedeutete. Hilterhaus wäre aber nicht Hilterhaus, würde er nicht zumindest einen der anwesenden Ehrengäste mit ins Boot holen. Die Wahl fiel auf den anwesenden Bürgermeister der Stadt Herrieden, Alfons Brandl. Das Stadtoberhaupt bewies jedoch, dass es nicht nur auf der kommunalen Eben eine gute Figur macht und sprang 1,85 Meter weit. Dennoch lies auch Brandl es sich nicht nehmen 200 Euro für den Förderverein zu spenden.

Foto: Nach 1.10 Metern Flug landete Mäzen Friedrich Hilterhaus auf der gepolsterten Matte. Foto: Luca Herrmann

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Büste Stein Hanel
Stein Hanel fertigt Büste für Helmut Berger
Gedenkstein, Denkmal, 1. FCN, Nürnberg, Leutershausen, Baugeschäft Mohr, Stein Hanel
Stein Hanel fertigt Gedenkstein für den „Club“
Gedenkstein 1. FCN Leutershausen Nürnberg Stein Hanel
Stein Hanel fertigt Gedenkstein für den „Club“