Der Aalener City Cup für mehr Umweltfreundlichkeit

VfR Aalen neuer Partner beim „City Cup“

AALEN (RED). 2023 hat die Stadt Aalen zusammen mit dem Innenstadtverein „Aalen City aktiv“ (ACA) den City Cup eingeführt. Unter dem Motto „Aalen machts Becher“ wird der seit einem Jahr erhältliche Mehrwegbecher in Cafés, Bäckereien und Restaurants ausgegeben.

Zu Beginn des letzten Jahres wurde eine bundesweite Mehrwegpflicht eingeführt. Diese hat zur Folge, dass Gastronomiebetriebe, die ein Getränk zum Mitnehmen anbieten, auch eine Mehrwegalternative parat haben müssen. Die Stadt Aalen hat zusammen mit dem Innenstadtverein ACA dafür eine Lösung erarbeitet, die für alle Betriebe und Kunden einfach und bequem umsetzbar ist. Entstanden ist der Aalener City Cup, der zu 94 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen besteht und bis zu 300-mal wiederverwendbar ist. „Mit dem Becher können wir rund 200.000 Einwegbecher pro Jahr einsparen und somit einen wichtigen Beitrag zu einer sauberen Innenstadt leisten“, so Aalens Oberbürgermeister Frederick Brütting. Studien zeigen, dass die Mehrwegvariante bereits nach 20-maliger Benutzung vergleichbare Einwegprodukte in der Ökobilanz schlägt. Der Aalener City Cup, der das Wahrzeichen der Stadt, den Aalener Spion, trägt, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Im vergangenen Jahr wurden über 2.000 Becher an Cafés, Bäckereien und Gastronomiebetriebe ausgegeben. Insgesamt nehmen 20 Betriebe an dem System teil. Wolfgang Schieber von Puccini bestätigt: „Die Becher werden immer besser angenommen und die Nachfrage steigt“.

„Ende letzten Jahres ist es uns auch gelungen, den VfR Aalen in das System zu integrieren“, berichtet Citymanager Reinhard Skusa.

„Die Becher kommen sehr gut bei unseren Fans an, vor allem das Design wird gelobt. Gerade in der kalten Jahreszeit gibt es viele Besucher, die sich ein Heißgetränk bei uns im Stadion kaufen und dieses im „City Cup“ zu sich nehmen. Die „City Cups“ findet man bei jedem Heimspiel des VfR Aalen in der Centus-Arena am Kiosk neben der Osttribüne und unter der Nordtribüne“, sagt Sarah Ohnewald vom VfR Aalen.

Bei der Einführung des Mehrwegsystems war es der Stadt Aalen und dem ACA wichtig, dass die Handhabung für alle beteiligen so einfach wie möglich ist. „Das ist uns gelungen“, bestätigt Citymanager Reinhard Skusa. „Die Betriebe können über uns, den Innenstadtverein Aalen City aktiv, die Becher beziehen. Hierzu wird pro Becher lediglich 1 Euro Pfand verlangt. Wählen die Kunden den Mehrwegbecher, wird ihnen die Pfandgebühr weiterberechnet“. Die Becher können in allen teilnehmenden Betrieben wieder abgegeben werden. Eine Übersicht mit allen teilenehmenden Betrieben ist auf der Homepage www.citycup-local.de oder auch in der Aalen City App zu finden.

INFO: Betriebe, die den City Cup auch gerne ausgeben möchten, können sich im Büro von Aalen City aktiv melden.

Telefon: 07361 52-2521

Mail: info@aalencityaktiv.de

VfR Aalen neuer Partner beim „City Cup“. Foto: Aalen City aktiv e.V.

 

Ähnliche Beiträge

Mitteleuropapappelapapp
Eröffnung Sozialberatungszentrum der Stadt
Rotary Club Aalen-Limes spendet Essen und arbeitet mit in der Vesperkirche