Ausstellung Markgrafenmuseum Ansbach

„Götter und Heilige“

ANSBACH (LZ). Nach der offiziellen Übergabe der Schätze aus Elfenbein und Majolika aus der Sammlung von Karl Schuhmann im Januar werden diese vom 3. April bis 18. August 2019 im Markgrafenmuseum Ansbach gezeigt. Der Bogen der Sonderausstellung „Götter und Heilige“ mit 25 ausgewählten Stücken spannt sich von christlichen Motiven des 14. Jahrhunderts bis zur griechischen Götterwelt in der barocken Formensprache des 18. Jahrhunderts.

Die 25 Elfenbein- und Majolikastücke im Markgrafenmuseum sollen die Besucher neugierig auf die gesamte Sammlung machen, denn „es gibt noch mehr spannende Stücke zu betrachten“, verriet Oberbürgermeisterin Carda Seidel. Das kostbare Material Elfenbein, das in den Schatz- und Wunderkammern von Fürsten und reichen Bürgern aufbewahrt wurde, tritt kunstvoll gestalteter Keramik gegenüber. „Für Museumsmenschen ist es schön, mit solchen wertvollen Dingen umzugehen. Die Stücke waren schon damals bei der Entstehung sehr prunkvoll.“, erzählte Stadtarchivar Dr. Wolfgang Reddig.

Auch Dr. Christian Schoen, Kunstwissenschaftler und Vorsitzender des Förderverein Retti, bestätigte, dass es sich bei der Sammlung um wichtige Zeitzeugnisse handle. „Karl Schuhmann hat nicht nur grandios gesammelt, sondern auch geforscht und sich auf Spurensuche gemacht. Er hat sogar mit Fachleuten in Italien gesprochen, das ist eine tolle Sammlungsleistung.“ Es sei wichtig, nicht nur Dinge zu zeigen, sondern auch Hintergrundwissen zu haben.

Die gesamte Sammlung mit den 58 Stücken gibt es dann im Retti-Palais zu sehen, sobald die Baumaßnahmen abgeschlossen sind. Laut Dr. Schoen werde dieses unter Hochdruck saniert und solle Ende 2020 – pünktlich zum Stadtjubiläum – fertig sein.

Foto: Bei der Eröffnung der Sonderausstellung im Markgrafenmuseum: Stadtarchivar Dr. Wolfgang Reddig, OB Carda Seidel und Kunstwissenschaftler und Vorsitzender des Förderverein Retti, Dr. Christian Schoen (v.l.). Foto: Larissa Zimmer

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Pathologie Ansbach
Pathologie Ansbach errichtet Neubau im TIZ
CSU-Kreisversammlung Ansbach
Kreishauptversammlung der CSU
Künstliche Nisthilfe für Störche