WochenZeitung Altmühlfranken, Eichstätt, Diavortrag, Dirk Rohrbach

Highway Junkie – mitten durch Amerika

Lichtbildervortrag in Eichstätt

EICHSTÄTT (RED).  Für sein neuestes Abenteuer wurde Dirk Rohrbach zum „Highwy Junkie“. In einem interessanten Lichtbildervortrag erzählt er am Dienstag, 27. November, um 20.00, im Stadttheater Eichstätt von seiner aufregenden Tour.

Dirk Rohrbach ist süchtig nach den Straßen in die endlose Weite Nordamerikas. In keinem anderen Land fühlt er sich so zuhause wie in den USA. 40 Reisen in 25 Jahren hat der Fotograf und Autor bislang dorthin unternommen, Zehntausende von Meilen zurückgelegt, zu Fuß, im Kanu, auf dem Fahrrad und mit seinem 74er Ford Truck ‘Loretta’. Für seine letzte Reise sattelte er sein Rad und durchquert den Kontinent vom Atlantik zum Pazifik, immer auf der Suche nach spannenden Geschichten und außergewöhnlichen Menschen in Small Town America.

Träumer, Rednecks und Freigeister. Monotone Weizenfelder, endlose Prärie und steile Berge. Dirk Rohrbach erfährt sich sein Amerika. Und er nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch ein Land, das ihn jedes Mal aufs Neue inspiriert.

‚Highway Junkie‘ – eine sehr persönliche Hommage ans Leben unterwegs, die Lust macht, sofort die Taschen zu packen und selbst nach dem Ungewissen zu suchen.

Der gleichnamige Bildband ist bei National Geographic erschienen.

Die Sitzplätze gibt es ab sofort beim Eichstätter Kurier, an allen Geschäftsstellen des Donaukuriers und der Wochenblatt Verlagsgruppe, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen von Eventim, online auf www.outdoor-ticket.net, www.eventim.de und zum Selbstausdrucken auf www.spevents.de. Foto: privat

Bildunterschrift: Dirk Rohrbach am Times Square. Foto: Dirk Rohrbach

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

WochenZeitung Altmühlfranken, Weißenburg, Luna Bühne, Matthias Jung
Chill mal
WochenZeitung Altmühlfranken, Treuchtlingen, Adventskonzert, Luz Amoi
Adventskonzert mit Luz Amoi
WochenZeitung Altmühlfranken, Gunzenhausen, Frankenmuth
Frankenmuth hat gewählt