Dr. Karl Lamprecht neuer Vorsitzender des Hochschulrats der Hochschule Aalen

Aalen (wz). Gut aufgestellt für die Zukunft: Dr. Karl Lamprecht ist neuer Vorsitzender des Hochschulrats der Hochschule Aalen. Der promovierte Physiker und Vorstandsvorsitzende der Carl Zeiss AG wird das Rektorat in dieser Funktion bei der strategischen Ausrichtung und Weiterentwicklung der Hochschule federführend unterstützen. Er folgt auf Prof. Dr. Michael Kaschke, der das Amt seit 2012 innehatte.Einstimmig wählte der Hochschulrat Dr. Karl Lamprecht zum Vorsitzenden. Ein Zeichen für das große Vertrauen, das die Mitglieder dem Vorstandsvorsitzenden der Carl Zeiss AG entgegenbringen.

„Die Impulse aus dem Hochschulrat sind für uns enorm wichtig und tragen dazu bei, dass wir uns in wichtigen Zukunftsfeldern wie zum Beispiel beim Einsatz Künstlicher Intelligenz als Innovationstreiber in der Region weiterentwickeln können“, sagt Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider. „Mit Herrn Dr. Karl Lamprecht erhalten wir große Expertise auf vielfältigen Gebieten wie Wirtschaft, Internationalität oder Forschung.“ Auch der neue Hochschulratsvorsitzende Dr. Karl Lamprecht freut sich auf die Zusammenarbeit: „Mit Themen wie digitale Vernetzung, Elektromobilität, erneuerbare Energien, Gesundheit, Photonik oder Robotik setzt die Hochschule Aalen auf wichtige zukunftsorientierte Felder. Sie zählt damit zurecht zu den forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland“, so Lamprecht. „Ich freue mich darauf, zusammen mit den Hochschulratsmitgliedern die weitere Entwicklung der Hochschule zu begleiten und dadurch einen Beitrag zum Brückenschlag zwischen angewandter Wissenschaft, Innovation und Wirtschaft leisten zu können.“
Er folgt auf Prof. Dr. Michael Kaschke, der das Amt seit 2012 innehatte und nun seit Ende 2019 Ehrensenator der Hochschule Aalen ist. Rektor Schneider dankte Prof. Dr. Michael Kaschke bei dieser Gelegenheit noch einmal ausdrücklich für seine herausragende und engagierte Arbeit. Der Hochschulrat ist ein zentrales Gremium der Hochschule Aalen und trägt neben dem Senat die Verantwortung für die Entwicklung der Hochschule, wozu zum Beispiel die Wahl von Rektoratsmitgliedern oder die Entscheidung über die Weiterentwicklung des Profils der Hochschule gehört. Er besteht aus sieben externen und fünf internen ehrenamtlichen Mitgliedern.

Dr. Karl Lamprecht (r.), Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss AG, ist der Nachfolger von Prof. Dr. Michael Kaschke, dem Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider (l.) Ende 2019 die Ehrensenatorwürde der Hochschule Aalen verlieh. Foto: Hochschule Aalen, Michael Ankenbrand 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Eine Liebeserklärung an Aalen – neuer Wein für alle Aalener
Besonderes „Werkzeug“ – VDK-Ortsverband Rosenberg spendet an die Samariterstiftung
Wilhelma: Gewächshäuser, Landhaus und Streichelgehege öffnen nun auch