Landrat und Leitungsrunde verabschieden Sozialdezernenten

Aalen (wz). Im Kreis der Ersten Landesbeamtin und der Dezernentenrunde verabschiedete Landrat Klaus Pavel kürzlich den langjährigen Sozialdezernenten des Ostalbkreises, Josef Rettenmaier. Rettenmaier war 28 Jahre bei der Landkreisverwaltung tätig, zunächst als Persönlicher Referent von Landrat a. D. Dr. Diethelm Winter und seit 1996 als Dezernent für den Sozialbereich. Im vergangenen Herbst ist er den Ruhestand getreten. Pavel dankte Rettenmaier für sein äußerst erfolgreiches Wirken für den Ostalbkreis, wo er das mit Abstand größte Dezernat der Landkreisverwaltung mit rund 600 Beschäftigten hervorragend geleitet habe. Als Sozialdezernent habe er zahlreiche kreispolitisch bedeutsame Projekte initiiert und vorangetrieben. Exemplarisch nannte der Landrat die Rückdelegation der Sozialhilfe von den drei Großen Kreisstädten, die Umsetzung der Verwaltungsreform mit der Übernahme von Versorgungsamt und Eingliederungshilfe, Hartz IV und die Einrichtung des Jobcenters, als der Ostalbkreis Optionskommune wurde und seitdem die Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende in eigener Zuständigkeit erledigt, die Einführung von Schulsozialarbeit im Ostalbkreis, die Übernahme der Frauen- und Kinderschutzeinrichtung in alleiniger Trägerschaft, die Flüchtlingskrise in den Jahren 2014/2015 verbunden mit dem Ausbau der Unterbringungskapazitäten, mehrere Pflegekampagnen, den Sozialbericht, das Seniorenpolitische Gesamtkonzept und Teilhabeplanungen für behinderte Menschen. Weitere Meilensteine seien die Einrichtung der Koordinationsstelle Prävention, der Beratungsstelle bei häuslicher Gewalt und des Pflegestützpunktes gewesen. Während der Dienstzeit von Josef Rettenmaier sei zudem rund eine Million Euro an Spendengeldern für Projekte in der Dritten Welt vergeben worden. „Sie können mit berechtigtem Stolz auf die Jahre Ihres Wirkens zurückblicken!“, so das Fazit des Landrats. Verbunden mit allen guten Wünschen und als nachhaltige Erinnerung übergab Pavel an Rettenmaier namens der Landkreisverwaltung eine stabile und langlebige Sitzgruppe aus Ostalbholz.

Foto: Landratsamt Ostalbkreis

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Wochenzeitung, Aalen, Hochschule, Ostalbarena
Digitale Mastermesse am Mittwoch an der Hochschule Aalen
Ostalbkreis überschreitet 7-Tage-Inzidenz von 50 Corona-Neuinfektionen – weitere Beschränkungen gelten ab Samstag
Kulturwochen Aalen 2020 – AALEN Festival Orchester spielt am Freitag um 18 und 20 Uhr