Sieger Köder Museum Ellwangen

AALEN (PM) Im Sieger Köder Museum in Ellwangen, in der Nikolaistrasse 12, wurde die Sonderausstellung „Angewandte Kunst“ von HAP Grieshaber eröffnet.

Man verbindet Grieshabers Kunst meist mit seinen Holzschnitten. Kunstwerke aus Porzellan, Keramik und Glas, bedruckt oder bemalt, werden selten gezeigt. Aber diese Materialien zählen zur „angewandten Kunst“, mit der Grieshaber zeigen wollte, dass Kunst auch im Alltag seinen Platz haben muss. Kunst sieht er nicht als Schmuck oder zusätzlichen Luxus, sondern als wesentlichen Bestandteil des täglichen Lebens, und er war überzeugt, dass Kunst immer für alle da sein sollte. Hier gibt es große Übereinstimmungen mit Sieger Köders Gedanken zur Kunst.

Die Verbindung zwischen Mensch, Pflanze und Tier findet man nicht nur in der Namensgebung einer Porzellanserie „Pastorale“, dieses Motiv zieht sich eigentlich wie ein roter Faden durch das gesamte Werk Grieshabers.

Dieses „ländliche“ erkennt man auch in den ebenfalls ausgestellten farbenfrohen Holzdrucken zur „Carmina Burana“ und den dazu passenden Porzellanteilen.

Als großes Symbol steht in diesen Vagantenliedern aus dem 12. und 13. Jahrhundert über allem das Glücksrad der Fortuna. Es ist das ewige Kreisen der Welt zwischen Glück und Unglück, Aufstieg und Niedergang.

Viele Keramiken, aber auch Bücher und Postkarten zur Ausstellung können im Museum käuflich erworben werden.

Die Ausstellung endet am 21.Juli 2019,.

Öffnungszeiten sind Dienstag- Freitag 14-17 Uhr, Samstag und Sonntag 10.30-17 Uhr. Führungen, auch außerhalb der Öffnungszeiten unter 07961-3250

Foto: privat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

„Wir warten erst mal ab“ – Pentagon Sports-Inhaber Richard Badal zur Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung
Gartenlust auf Schloss Schillingsfürst vom 14. bis 16. Juni
Ostalb-Gymnasium auf Sprachreise