Stadtseniorenrat Heidenheim verleiht Zertifikat

Stadtseniorenrat Heidenheim verleiht Zertifikat „Generationen-kompetenter Service“ in einer Feierstunde bei der IHK Ostwürttemberg in Heidenheim

 

(pm). In einer Feierstunde in den Räumen der IHK Ostwürttemberg konnte der Stadtseniorenrat am 27.02.2019 an zahlreiche Heidenheimer Geschäfte quer durch viele Branchen und Handwerk, die sich durch einkaufserleichternde Ansprüche und verbraucherorientierten Service qualifiziert haben, das Zertifikat für „Generationen-kompetenten Service“ verleihen.

Frau Bürgermeisterin Maiwald ging in ihrem Grußwort auf die Wichtigkeit einer generationenfreundlichen Stadt ein.
Das Programm wurde kulturell von der Musikschule Heidenheim eröffnet.

Frau Eberle, IHK-Hauptgeschäftsführerin, unterstrich in ihrer Begrüßung dieses wichtige Thema für die Einkaufsstadt Heidenheim, untermalt mit einem Video-Beitrag von Herrn Paluch: 

„Der Besuch der Innenstadt sollte ein Erlebnis sein und eine Aufenthaltsqualität bieten -Abhebung vom Online-Handel etc.“

„Ohne Handel ist eine Innenstadt schlicht nicht vorstellbar. Dem Handel kommt hier sicher eine Führungsrolle zu“.

„Dies kann beispielsweise auch ein „Generationen-kompetenter Service“ – wie die zertifizierten Geschäfte ihn anbieten, sein“.

„Im Idealfall gehört hierzu ein Zusammenspiel von Handel, Gastronomie, Dienstleistern und Kultur“.

Die weithin beispielhafte Initiative des Stadtseniorenrats geht bereits auf das Jahr 2008 zurück.
Die Gültigkeit des nach der 3. Re-Zertifizierung ausgegebenen Service-Attributs endete im Dezember 2018, so dass vom Stadtseniorenrat die inzwischen 4. Re-Zertifizierung in Angriff genommen wurde.
Treibende Kraft dieser Bewegung ist der Stadtseniorenrat Heidenheim.
Die stellv. Vorsitzende des Stadtseniorenrates Rosemarie Hilka, die zusammen mit Herrn Kienzl auch die Projektleitung inne hatte, erläutert hierzu: Eine generationenfreundliche Stadt zu sein, diesen Anspruch möchte das Projekt mit der Verleihung des Zertifikats „Generationen-kompetenter Service“ unterstützen.
Die teilnehmenden Geschäfte zeigen damit ihre regionale Verbundenheit und unterstützen den Standort Heidenheim. Sie tragen auch dazu bei, dass man nicht auch noch die sehr wohl vorhandene kräftige Gruppe der ebenso aktiven wie neugierigen Senioren an den Online-Handel verliert. Der Stadtseniorenrat zeigt sich dankbar, dass viele am Zertifizierungs-Verfahren beteiligte Geschäfte auf Impulse reagiert und für Verbesserungen in ihrem Umfeld gesorgt hätten.
Das generationenübergreifende Label ist zu einem Markenzeichen der Einkaufsstadt Heidenheim geworden.

Sowohl Senioren, Menschen mit Behinderung und Familien mit Kinderwagen und Kleinkindern: Alle wünschen sich, dass man durch die Gänge und Regale mit Kinderwagen oder Rollator bequem durchkommen kann. Alle freuen sich auch über eine Sitzgelegenheit mit normaler Sitzhöhe zum Ausruhen, ein gut lesbares Waren- und Leistungsangebot mit größeren Preisschildern oder den Einkaufswagen mit angemessener Ladehöhe.

Das Einkaufen hat nicht zuletzt auch eine soziale Funktion – für viele Menschen stellen Bäckereien, Metzgereien, Lebensmittelläden und viele andere Geschäfte möglicherweise den einzigen sozialen Kontakt nach außen dar. Dies alles sind wichtige Orte der Kommunikation und Kontaktpflege, was ein Online-Handel in keinster Weise bieten kann.
Es braucht Menschen mit Begeisterung und Idealismus, um das Ziel einer generationengerechten Stadt mit Leben zu füllen und die Lebensqualität aller Generationen in unserer Stadt zu steigern.
Anlässlich dieser 4. Re-Zertifizierung wurde das Layout des seitherigen Flyers des Projektes komplett überarbeitet und neu gestaltet. Diese Flyer sind bei den teilnehmenden Geschäften oder im Bürgerhaus in Heidenheim erhältlich.

Eine überaus große Unterstützung erhält der Stadtseniorenrat von der IHK Ostwürttemberg. Der Empfang der IHK gab allen Teilnehmern die Gelegenheit zum Gespräch und Austausch.

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Kreissparkasse ist Hauptsponsor von 100 Jahre Naturtheater Heidenheim
Kunst am schwangeren Bauch im Klinikum Heidenheim am Samstag, 25. Mai 2019
Zeit ist Gehirn – Beim Schlaganfall schnell reagieren!