Leere Stühle in Aalen

Aalen (wz). Was wäre eine Innenstadt ohne Gastronomie? Davon bekommen wir derzeit eine Vorstellung. Leere Stühle in den Straßencafés und Restaurants wohin das Auge blickt. Seit Mitte März müssen alle Gastronomie- und Hotelleriebetriebe geschlossen bleiben. Laufende Kosten und kaum Einnahmen lassen die Gastronomen um ihre Existenz bangen. In zahlreichen Städten Deutschlands haben Gastronomen bereits mit Protesten unter dem Motto „Leere Stühle“ auf ihre Misere aufmerksam gemacht. Auch in Aalen fand am Freitag, 23. April von 11 bis 15 Uhr ein solcher Protest statt. Rund 20 Gastronomen stellten ihre leeren Stühle auf den Marktplatz und machten mit großen Grabsteinen und verschiedenen Statements auf ihre aktuelle Situation aufmerksam. Initiiert wurde diese Aktion in Aalen von Wolfgang Schieber (Café Schieber), Sabiha Madan (Aposto) und dem Innenstadtverein Aalen City aktiv. „Wenn wir nicht bald Hilfe bekommen, wird es viele Gastronomen nicht mehr geben“, sagt Wolfgang Schieber vom Café Schieber. Forderungen wie „schnelle Öffnung = Rettung“, „sofortige Hilfe!“, oder „auch wir müssen öffnen!“ sollen die Regierung zu einem schnellen Handeln bringen. „Umso mehr Gastronomiebetriebe sich an der Aktion beteiligen, desto größer ist die Aufmerksamkeit und hoffentlich auch der Druck auf die Regierung“, hofft Citymanager Reinhard Skusa. Der Wunsch aller Beteiligten ist ganz klar, eine schnelle Öffnung! Die Möglichkeit einen Abhol- oder Lieferdienst anzubieten sei zwar für viele ein kleiner Lichtblick, die laufenden Kosten könnten dadurch jedoch niemals gedeckt werden. Oberbürgermeister Thilo Rentschler bedankte sich bei allen Gastronomen für die Durchführung dieser Aktion und setzt große Hoffnung in den Protest: „Wir brauchen eine tolle Gastronomie für unsre lebendige Stadtgesellschaft und ich hoffe sehr, dass die Regierung diese Botschaft hört und entsprechend danach handelt“. Sollte sich bis in der kommende Woche keine Veränderung abzeichnen, werden die Aalener Gastronomen diesen Protest am kommenden Freitag wiederholen.

Foto: pixabay

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Eine Liebeserklärung an Aalen – neuer Wein für alle Aalener
Wilhelma: Gewächshäuser, Landhaus und Streichelgehege öffnen nun auch
Aktueller Baustellenplan der Stadt Aalen für den Monat Juli