Jahreshauptversammlung: 1.FC Heidenheim weiter auf Erfolgskurs

Jahreshauptversammlung:

1.FC Heidenheim weiter auf Erfolgskurs

Heidenheim (DIT).

Nach der Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden  Holger Sanwald der Mitglieder im voll besetzten Hartmann Informationscentrum eröffnete Dr. Raymund Heinen Vorstand der Hartmann AG den Reigenmit den Grußworten, in dem er die Bodenständigkeit als besondere  Eigenschaft des FCH und dessen Vereinsführung lobte. Es folgten die Grußworte von Dr.Toralf Haag Vorstand der Voith AG der sich sehr mit dem Verein verbunden fühlt und  der in der Erfolgsgeschichte des 1.FC Heidenheim Parallelen zu den erfolgreichen Unternehmen sieht. Der Erfolg des Vereins beruhe auf Anpacken, Ausführen  und jede Menge Gefühle und Emotionen.

Anschließend informierte FCH Vorstand Holger Sanwald in einem sportlichen Rückblick auf die abgelaufene Saison 2017/18 und einen Ausblick der laufenden Spielrunde. Mit viel Beifall  der  anwesenden Mitglieder wurde die Weiterverpflichtung des Trainers Frank Schmidt bis 2023 aufgenommen und der bereits auf über 10 erfolgreiche Jahre als Trainer des FCH zurückblicken kann. Man erreichte  in der abgelaufenen Saison in der 2.Fußballbundesliga in der Abschlusstabelle den 13. Platz und durch die Teilnahme an den DFB Pokalspielen konnten die Einnahmen des Vereins von zirka 22 Millionen Euro auf über 26 Millionen Euro gesteigert werden.

Im DFB-Pokalpokalspiel des FCH im vergangenen Jahr unterlag die Mannschaft des FC Heidenheim nur unglücklich dem späteren Pokalsieger Eintracht Frankfurt. Auch die  außerordentliche  und erfolgreiche Nachwuchsarbeit lobte  Vorsitzender Holger Sanwald. Er betonte auch dass  der FCH auch eine wesentliche Bedeutung als Wirtschaftsunternehmen für Region darstelle  und deshalb zu Recht die Unterstützung  durch die Stadt Heidenheim  erfahre. Der  Verein beschäftige derzeit 183 Mitarbeiter   und führe  jährlich über  3,13 Millionen an Lohnsteuer ab.  Für die kommenden Jahre sei eine Verbesserung der Parkplatzsituation durch ein  Parkhaus und eine Verbesserung der Verkehrsführung geplant. Heidenheims Trainer, Frank Schmidt freute sich über das große Vertrauen der Mitglieder und des Vorstandes des FCH und der  daraus resultierenden Vertragsverlängerung  bis 2023.

Mit seiner Analyse der Spiele in der vergangenen Saison 17/18  zeigte Schmidt auf, wie knapp der FCH  und  nur durch ein grandiose  Kraftanstrengung des Teams rund um Trainer und Spieler den Klassenerhalt geschafft habe. In der  laufenden Saison stehe man wesentlich besser da. Durch das letzte Heimspiel des FCH  gegen Aufsteiger Paderborn, dass 1:5 verloren wurde,  sei die Mannschaft in der Pflicht, in den  kommenden Spielen  wieder gute Ergebnisse zu erzielen. Florian Dreier, Vorstand, Marketing & Vertrieb berichte anschließend  über die Aktivitäten. Der FC Heidenheim sei mit den Zuschauerzahlen  (Durchschnitt 10500 Besucher) auf Platz 6 bei den Zweitligavereinen.  Zurzeit habe der FCH 2600 Mitglieder. Auch werde der Amateursport in der Region  intensiv  unterstützt. Derzeit verzeichne man  100 konkrete Anmeldungen  von  Amateursportvereinen. Besondere Bedeutung habe auch  die erfreuliche Unterstützung  der zahlreichen Sponsoren  für den Verein. Die  Fankommunikation würde ganz besonders gepflegt. Aufgrund der soziodemographischen Situation im Stadion wurde  ein Fanbeirat ins Leben gerufen.  Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Mayer zeigte  auf welche positiven Eindrücke  er  bei den Vereinen  und  in Fußballstadien für den 1.FC Heidenheim erfahre, dies bereite  ihm sehr viel Freude und Motivation. Er schloss mit den Worten „ Spaß muss es machen und Heidenheim  kennt inzwischen jeder“.

Im Anschluss fand  die Entlastung der Vorstandschaft durch Heidenheims OB Bernhard Ilg und die Neuwahl des Kassenprüfers statt. Neuer Kassenprüfer wurde  Wolfgang  Neubrand.  Mit der Ehrung den der langjährigen Mitglieder  und de Ernennung der Ehrenmitglieder beendete Vorstandsvorsitzender Holger Sandwald  die FCH-Hauptversammlung. Ehrungen: Für 40 Fahre  ehrenamtlicher Stadionkassierer   Willi Lauber 25 Jahre Mitgliedschaf: Ladislaus  Pfeiffer, Jürgen Bauer, für 40 Jahre Friedrich Widmann ,50 Jahre Manfred Fähnle. Zu Ehrenmitgliedern  wurden ernannt: Rainer Domberg  und  Dr.Hubert Lienhard Im Anschluss an die Hauptversammlung konnten sich die FCH Mitglieder bei Snacks und Getränken austauschen.

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

FCH IST SPORTLICH ETABLIERT UND WIRTSCHAFTLICH STABIL
Das „echtzeitEnsemble“ der Musikhochschule Stuttgart gastiert in Heidenheim
„Happy Birthday“ Der Präsident des Sportkreises Klaus Dieter Marx feiert heute Geburtstag.